7 Morgenroutinen, die dich (noch!) schöner machen

Wenn du diese 7 klitzekleinen Gewohnheiten in deine Morgenroutine einbaust, startest du noch schöner in den Tag als ohnehin schon!

Am Morgen haben wir es meist eilig, aber es lohnt sich aus vielerlei Gründen, ein paar neue Gewohnheiten in die Morgenroutine einzubauen. Diese sie machen uns schöner, fitter und halten uns jung.

Es wird nicht lange dauern, bis du diese Routinen fast automatisch oder ganz nebenher erledigst. Dann hast du den ganzen Tag etwas davon – und vielleicht sogar dein ganzes Leben.

Spröde Lippen: Frau fasst an empfindliche Stelle

1. Proteine zum Frühstück

Eier oder Naturjoghurt statt Nutella-Toast oder Schoko-Müsli: Wer sich morgens mit Eiweiß satt isst, profitiert den ganzen Tag davon. Du hast später weniger Hunger, isst also weniger, und deine Haut dankt es dir mit einem schönen Teint.

2. Kaffee oder Grüner Tee

Das hören wir doch gern! Unser heißgeliebter Kaffee ist gut für die Haut. Denn Kaffee enthält Antioxidantien, die unserem Körper im Kampf gegen den Alterungsprozess zur Seite springen. Auch Grüner Tee hat eine Menge positiver Anti-Aging-Eigenschaften. Dafür sorgen die Gerbstoffe, die aggressive Radikale abfangen. Das Ergebnis: eine straffere Haut.

3. Das berühmte Glas Wasser

Wenn du die empfohlenen sieben bis neun Stunden geschlafen hast, musste dein Körper ganz schön lang ohne Wasser ausgekommen. Beginnst du deinen Tag mit einem Glas Wasser, gibst du ihm gleich am Morgen die Flüssigkeit, die er braucht - und deiner Haut auch.

4. Serum mit Antioxidantien

Antioxidantien sind Radikalfänger und schützen deine Haut vor Falten und Altersflecken. Durch die hohe Wirkstoffkonzentration wirkt ein Serum besser als eine Creme. Direkt nach der Reinigung auftragen - und dann erst die Tagespflege.

5. Sonnenschutz

Wissen wir, machen wir aber trotzdem nicht immer: Sonnenschutz benutzen. Ab sofort tragen wir jeden Morgen Sonnencreme auf, denn die schützt uns vor Hautalterung und Hautkrebs. Haut-Experten empfehlen übrigens, erst eine Tagescreme ohne LSF aufzutragen und dann das Sonnenschutzmittel - je nach Jahreszeit, Hauttyp und Tagesplanung.

6. Sporteln

Stoffwechsel ankurbeln, Muskeln trainieren, Durchblutung anregen – Sport am Morgen bereitet dich bestens auf den Tag vor. Du startest mit einem gesunden Teint und hast den Abend frei, um dich auszuruhen oder etwas zu unternehmen, was WIRKLICH Spaß macht. Außerdem erliegst du nicht länger der Versuchung, das Workout ausfallen zu lassen, weil du abends zu kaputt bist.

7. Gesichtsdusche

Bewahre im Kühlschrank eine Sprühflasche mit Wasser auf. Und wenn du morgens müde oder mit dicken Augen aufwachst, sprühst du dein Gesicht damit ein. Brrr, ist erstmal ***kalt, macht dich aber auch richtig wach!

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!