Forever Young: die genialsten Anti-Aging-Tricks aller Zeiten đŸ™ŒđŸ»

Ihr wollt sofort jĂŒnger aussehen? Wir haben 13 Anti-Aging-Tricks, die uns im Nu ein paar JĂ€hrchen jĂŒnger schummeln.

1. UV-Schutz

Hautfeind Nummer eins: die Sonne. Bis zu 80% unserer Linien und FĂ€ltchen gehen auf ihr Konto. Vor allem die tief ins Bindegewebe dringenden UV-Strahlen machen die Haut schlaff und sind fĂŒr die Bildung freier verantwortlich, die das Erbgut schĂ€digen und so zum Abbau des Bindegewebes beitragen. SchĂŒtzen kann man sich mit Tagescremes mit UV-Filtern. Dabei unbedingt auf den Hinweis "UVA-Schutz" achten. Der Lichtschutzfaktor bezieht sich nĂ€mlich nur auf den Hinweis UVB-Filter.

2. Hautpflege

Wer regelmĂ€ĂŸig cremt, hat eine glattere Haut. Trockene Haut zum Beispiel reagiert auf eine schlechte Feuchtigkeitsversorgung oft mit winzigen Linien, die sich kreuz und quer ins Gesicht graben. Cremes mit Glycerin, Harnstoff oder HyaluronsĂ€ure können helfen, da sie ein Vielfaches an Wasser binden und die Haut von innen aufpolstern können. In Faltenfiller-Cremes stecken hĂ€ufig mattierende KieselsĂ€ure, schnell glĂ€ttende Wachse und Öle und lichtreflektierende Partikel, die einen Sofort-Effekt haben: Sie legen sich wie ein Weichzeichner ĂŒber die Haut. Super fĂŒr besondere Abende.

3. Nicht Rauchen

Mit einem Zug an der könnt ihr bis zu 100 Billionen Radikale inhalieren, die unserem Körper den Krieg erklĂ€ren. Nikotin ist eine Gefahr fĂŒr Herz, GefĂ€ĂŸe und Gehirn, kann Krebs verursachen und lĂ€sst die Haut vorzeitig altern. Rauchen verengt auch die BlutgefĂ€ĂŸe und wirkt sich negativ auf den Sauerstoffgehalt des Blutes aus, was zu einer Unterversorgung der Zellen fĂŒhrt.

4. Wenig Alkohol

Ein bereits mĂ€ĂŸiger Alkohol-Genuss ist verantwortlich fĂŒr das Auftreten vieler Tumoren in Brust, Leber, Enddarm sowie der oberen Verdauungs- und Atemwege. Und natĂŒrlich fĂŒr die Hautalterung. Alkohol entzieht dem Körper – und somit auch der Haut – FlĂŒssigkeit. Bei regelmĂ€ĂŸigem Alkoholkonsum können sogar Hauterkrankungen wie Akne, Rosacea und Psoriasis entstehen.

5. Schlafen

FĂŒr ausreichenden Schlaf sorgen. Ideal sind 7-8 Stunden pro Nacht. Im Schlaf regenerieren sich die Zellen schneller als im wachen Zustand. Das Immunsystem erzeugt neue Abwehrzellen, die Haut erneuert sich, Haare wachsen. Pflegeprodukte mit reparierenden Anti- Age-Wirkstoffen sind in der Nacht, wĂ€hrend wir schlafen, besonders sinnvoll, da die Haut jetzt ganz besonders mit Regeneration und Kollagenaufbau beschĂ€ftigt ist.

6. Gesunde ErnÀhrung

Erwiesen ist: Wer 50 Prozent weniger Kalorien als den Tagesverbrauch zu sich nimmt, kann bis zu 50 Prozent lĂ€nger leben, altert also langsamer. Was kein PlĂ€doyer fĂŒr Hunger sein soll. Lebensmittel wie fetter Fisch wie Makrele, Lachs, Hering, Thunfisch, Leinöl, Rapsöl, Walnussöl, Rapsölmargarine, NĂŒsse, Wild wie Reh, Hirsch, Wildschwein, Obst, GemĂŒse und ungesĂŒĂŸte FruchtsĂ€fte und GewĂŒrze wie Curcuma, Ingwer, Salbei, Rosmarin sollen wahre Anti-Aging-KrĂ€fte im Körper entfalten. Nicht so gut: Schweinefleisch, Sonnenblumenkernöl, Distelöl, Maisöl, Sonnenblumenölmargarine, Weißmehlprodukte, Kuchen, SĂŒĂŸigkeiten, fettes Fleisch, Wurst, kandierte FrĂŒchte, gesĂŒĂŸte FruchtsĂ€fte, Limonaden und Kochsalz in grĂ¶ĂŸeren Mengen.

7. Sport, aber nicht zu viel!

Ein gemĂ€ĂŸigtes Ausdauertraining gehört jetzt zum Anti-Aging-Programm (Walking, Rad fahren, Schwimmen). Aber bloß nicht ĂŒbertreiben: Wer exzessiv Sport macht, kurbelt seinen Stoffwechsel extrem an und produziert dadurch noch mehr Sauerstoffradikale. Und: Tun Sie was gegen den tĂ€glichen Stress, der zwischen 30 und 40 oft besonders heftig ist. Zum Beispiel mit Yoga, autogenem Training oder EntspannungsbĂ€dern mit Ă€therischen Ölen (zum Beispiel Lavendel).

8. GenĂŒgend FlĂŒssigkeit trinken

Am besten Wasser (mindestens eineinhalb Liter am Tag) und grĂŒnen Tee. Der wirkt stark antioxidativ und kann dank seiner Flavonoide freie Radikale bremsen.

9. Kein Zucker!

Auch Zucker macht vermutlich alt. ZuckermolekĂŒle vernetzen das Eiweiß im Körper zu steifen Gebilden, Organe und Gewebe werden dadurch unelastisch. Die Haut bekommt Falten, Gelenke und BlutgefĂ€ĂŸe werden beeintrĂ€chtigt. Dagegen hilft nur eins: Zucker so weit wie möglich meiden.

10. Stress abbauen

Chronisch gehetzte und unzufriedene Workaholics altern auf Zell-Ebene hingegen schneller, wie medizinische Tests zeigen. StressbewĂ€ltigung heißt das Zauberwort. Ob die am besten durch Meditation, autogenes Training oder Yoga funktioniert, sollte jeder fĂŒr sich herausfinden. GrundsĂ€tzlich ist das einfachste Rezept gegen Stress: Möglichst oft das tun, was man möchte. Je nĂ€her man mit seiner LebensfĂŒhrung an seinen eigentlichen BedĂŒrfnissen dran ist, desto weniger wird man sich ĂŒberfordert oder unzufrieden fĂŒhlen. Kleine GlĂŒcksmomente brauchen wir trotz Leistungsdruck tĂ€glich - als Vitaminspritzen fĂŒr die Seele.

11. Richtig schminken

Zart dosiert imitiert pinkfarbenes Rouge die feine Röte junger Haut, denn die schimmert normalerweise gut durchblutet. Auch beim Augen-Make-up kann ein paar Jahre jĂŒnger geschummelt werden: zart schimmernder Lidschatten in Champagner in die inneren Augenwinkel tupfen, das lĂ€sst das Auge strahlen. Dazu die Augenbrauen gerade zupfen und mit einem natĂŒrlich braunen Stift nachziehen. Unter dem Augenbrauenbogen ein wenig Highlighter tupfen. Das lĂ€sst das Auge (und die eventuellen Schlupflider) optisch heben. So wirken wir doch gleich drei Jahre jĂŒnger. 

12. Die richtige Frisur

Eine Frisur, die uns schmeichelt und das Gesicht weicher wirken lĂ€sst, macht auch schon mal ein paar Jahre jĂŒnger. Optimal sind große Locken mit leichtem Volumen. Die Haare sollten dafĂŒr mindestens schulterlang sein. Sonst wirkt die Frisur zu bieder. Tipp: Einen Pferdeschwanz möglichst hoch ansetzen und straff binden - auf diese Weise werden die Konturen optisch angehoben, und der Teint wirkt sofort straffer.

13. JĂŒnger duften

Frauen, die sich mit Grapefruit-Aromen besprĂŒhten, wurden von MĂ€nnern durchschnittlich sechs Jahre jĂŒnger geschĂ€tzt als Frauen, die z.B. auf Lavendel oder Minze setzten. Das ergaben Experimente des "Smell and Taste"-Institutes, Chicago. Also nix wie ran an ZitrusdĂŒften und sprĂŒhen.

Speziell gegen Zornesfalten haben wir noch einige Tipps parat: Das kannst du gegen Stirnfalten tun!

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Frau mit Maske
Forever Young: die genialsten Anti-Aging-Tricks aller Zeiten đŸ™ŒđŸ»

Ihr wollt sofort jĂŒnger aussehen? Wir haben 13 Anti-Aging-Tricks, die uns im Nu ein paar JĂ€hrchen jĂŒnger schummeln.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden