VG-Wort Pixel

Im Winter braun werden Die besten Tricks für einen Bronzy-Teint

Im Winter braun werden: Die besten Tricks für einen Bronzy-Teint
© Shutterstock
Es ist schon schlimm genug, dass sich die Sonne im Winter nur selten blicken lässt. Aber jetzt soll auch noch unser Teint darunter leiden? Das geht zu weit! Zum Glück gibt es Produkte, die uns unsere geliebte Sommerbräune zurückholen können.
Von Melanie Wenzke

Wie gerne würden wir jetzt gerade irgendwo im Süden am Pool liegen und die warmen Sonnenstrahlen auf unserer Haut spüren. Leider steht Verreisen im Moment nicht zur Option – aber das ist kein Problem! Mit diesen Tricks holt ihr euch die Sommerbräune zurück – ganz ohne Urlaub! 

Everyday Tan

Wer bei Selbstbräuner immer noch orangefarbene Unfälle denkt, der hat so einiges verpasst. Selbstbräunerkonzentrat – was für eine tolle Erfindung! Denn während ihr euch bei herkömmlichen Selbstbräunern für eine Farbe entscheiden müsst, könnt ihr hier die Intensität selbst bestimmen und immer neu variieren. Mischt ein paar Tropfen des Produkts in eure Tages- oder Nachtpflege und verteilt es anschließend auf Gesicht und Dekolleté. Ein Peeling zuvor unterstützt ein gleichmäßiges Ergebnis. Geht sicher, dass ihr keinen Bereich vergesst und wascht anschließend unbedingt eure Hände.

Die Selbstbräunungskonzentrate sind sehr vielseitig einsetzbar: Sie sind so ziemlich mit jedem Produkt kompatibel. Also auch bei Seren oder Bodylotions funktioniert das prima! Schon nach ein paar Stunden seht ihr ein Ergebnis, das meist natürlicher ist, als bei herkömmlichen Selbstbräunern. Wenn ihr jeden Tag eine kleine Menge verwendet, wird die Bräune anhaltend aufgefrischt und ihr müsst euch nicht mit lästigen Selbstbräuner-Resten plagen.

Schnelle Bräune

Meistens scheitert es beim Selbstbräuner beim auftragen: Mal vergisst man eine Stelle, dann ist es wieder streifig. Diesem Problem könnt ihr mit einem Selbstbräunungsspray entgegenwirken. Denn durch das feine Spray wird das Produkt gleichmäßig verteilt – ganz ohne Handschuh! Die Sprays sind meist mit feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen wie Aloe vera und Hyalorunsäure angereichert. Ein paar Spritzer genügen schon für einen natürlich gebräunten Teint. So schnell kann's gehen! Auch hier könnt ihr die Intensität selbst regulieren, je nach Menge, die ihr auftragt. Toller Pluspunkt: Manche Sprays hinterlassen zusätzlich einen tollen Glow! 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Tipp für einen besonders natürlich gebräunten Teint: Konzentriert euch beim Auftragen der Produkte auf die Stellen im Gesicht, die von der Sonne zuerst getroffen werden. Auf Stirn, Wangen und Nasenrücken werdet ihr im Sommer als erstes Braun – daher sieht es dort auch am natürlichsten aus!

Selbstbräuner-Fail – Was jetzt?

Der Selbstbräuner färbt nur die obersten Hautschichten ein, die natürlicherweise nach ein paar Tagen abgetragen werden. Falls ihr also mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein solltet, hilft es, ein langes Bad zu nehmen und die betroffenen Stellen zu peelen. Es gibt aber auch spezielle Entfernungssprays, mit denen ihr schnell alles wieder ungeschehen macht. Also keine Panik! 

Um ein ungewolltes Ergebnis zu verhindern, solltet ihr den Haaransatz aussparen. Sehr wichtig: Eure Haut sollte davor gut mit Feuchtigkeit versorgt sein. Testet die Farbe des Selbstbräuners unbedingt zuvor an einer bedeckten Körperstelle aus und wartet das Endergebnis ab. Falls die Farbe euch nicht zusagt, könnt ihr das Produkt immer noch zurücklegen. 


Mehr zum Thema