VG-Wort Pixel

Judith Williams: Ihre Kosmetiklinie gibt es ab sofort bei dm


Judith Williams ist DAS Jury-Gesicht aus "Die Höhle der Löwen" und darüber hinaus vor allem als Teleshopping-Queen ein Begriff. Jetzt macht sie mit der Drogeriemarkt-Kette dm gemeinsame Sache.

Judith Williams macht mit Kosmetik im Homeshopping-Kanal HSE24 jährlichen Millionen-Umsatz. Doch die 42-Jährige will mehr und ihre Cremes, Seren und Masken ab sofort nicht mehr ausschließlich übers Fernsehen verkaufen.

Mit der Drogeriekette dm macht sie deshalb jetzt gemeinsame Sache. Mit einer zehn Produkte umfassenden Kosmetiklinie namens "GF Tech Science" ist Judith Williams ab Ende September in den bundesweit mehr als 1.850 dm-Märkten sowie im Onlineshop vertreten. Gleichzeitig sollen weitere Produkte aus den Startups der vierten Staffel von "Die Höhle der Löwen", an denen Judith Williams beteiligt ist, bereits am Tag nach der TV-Ausstrahlung in dm-Märkten erhältlich sein.

Was beinhaltet die Kosmetiklinie von Judith Williams?

Exklusiv für dm hat Judith Williams die neue Gesichtspflege-Linie "EGF Tech Science" entwickelt. Dazu gehört eine Tuchmaske (ca. 2 Euro), eine Reinigungsmilch (ca. 5 Euro), eine getönte Tagespflege (ca. 7 Euro), eine Zellaktivierende Tagespflege (ca. 9 Euro), eine Augencreme (ca. 10 Euro), ein Gesichtsserum (ca. 10 Euro), eine Zellaktivierende Nachtcreme (ca. 10 Euro), ein Gesichtskonzentrat (ca. 10 Euro), ein Öl-Serum (ca. 13 Euro) und ein aufpolstender Faltenfiller (ca. 10 Euro).

Judith Williams sagt zu der Kooperation: "Am Anfang war dm ein Traum, genauer gesagt mein Traum (...). Seit ich denken kann, liebe ich es, Menschen zu verwöhnen. Hochwertige Kosmetik ist deswegen meine große Leidenschaft. Vor zehn Jahren verwirklichte ich meinen Traum einer eigenen Kosmetiklinie. Heute sind wir in zehn verschiedenen Ländern sehr erfolgreich. Mit der exklusiven dm-Kooperation hat Judith Williams Cosmetics einen weiteren starken Partner."

Ihr seid Fans von "die Höhle der Löwen"?

Dann habt ihr bestimmt die Folge gesehen, in der sich Judith Williams' Jury-Kollege Ralf Dümmel dem Startup 'Protect Pax' annahm, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Smartphone-Displays mit einer flüssigen Textur unkaputtbar zu machen. Ob das wirklich funktioniert, haben wir in unserem Redaktionstest getestet:

LL

Mehr zum Thema