Kann man Falten auch mögen?

Warum sollen sie denn immer ungeliebt sein? Wir fragen Sie: Kann man Falten auch mögen?

Sind Falten immer ungeliebte Gäste?

Die rechts auf der Stirn, die hab ich vom skeptischen Augenbrauenhochziehen. Damit das möglichst charmant-kokett aussieht, mach ich's aber nur mit der rechten Braue. Und die beiden Tiefen über meiner Nase habe ich, weil ich mich so oft über meinen Chef ärgern muss. Falten haben ihren Ursprung in unserer Geschichte. Und sind deshalb doch ein Teil von uns. Kann man Falten also auch mögen? Weil sie einen an schöne oder auch weniger schöne – aber charakterprägende – Situationen unseres Lebens erinnern?

Diskutieren Sie mit in unserem BRIGITTE.de-Forum zum Thema Falten. Wie stehen Sie zu den Linien in Ihrem Gesicht?

Themen in diesem Artikel