5 koreanische Hautpflegetipps, die deinen Glow aufs nächste Level bringen

Dass die Koreanerinnen uns in Sachen Hautpflege weit voraus sind, ist längst kein Geheimnis mehr. Aber mit diesen fünf Hautpflegetipps kommen wir ihrer schönen Haut immerhin ein großes Stück näher.

Wenn es um Hautpflege geht, macht den Koreanerinnen niemand etwas vor. Denn fast keiner investiert so viel Zeit und Liebe in die Hautpflege wie sie. Damit sie so aussehen, wie sie aussehen, vertrauen sie nicht nur auf die richtigen Produkte, sondern auch auf Techniken und Co. Wir verraten euch, welche fünf Hautpflegetipps aus Korea euer Glow-Game aufs nächste Level bringen. 

Alkohol ist schlecht für die Haut

1. Eine Minute reinigen

Abschminken ist keine große Sache? Für die Koreanerinnen schon! Denn viele reinigen ihr Gesicht etwa eine Minute lang. So kann sich die Wirkung des Reinigungsproduktes eher entfalten – auch, wenn es ohnehin wieder abgewaschen wird. Und das tun sie nicht irgendwie, sondern in einer Aufwärtsbewegung. Sie ziehen die Haut beim Einmassieren des Reinigungsproduktes also immer eher nach oben – nicht nach unten. Fallen tut sie ja schließlich irgendwann von allein. 😉 Mehr zur Reinigung mit der 60-Sekunden-Regel erfahrt ihr hier

2. Facial Mists sind essenziell

Die Koreanerinnen schwören auf Gesichtssprays. In Korea gibt es sogar riesige Abteilung voll mit diversen Face Mists für jeden Hauttypen. In Korea werden die Sprays nicht (nur) zur Make-up-Fixierung verwendet, sondern auch zur Hautpflege. Anstelle eures Toners könnt ihr nach der Reinigung nämlich genauso gut ein Gesichtsspray verwenden. Denn die spenden ordentlich Feuchtigkeit und bereiten optimal auf Make-up vor. 

3. Einklopfen statt reiben

Ein alter Tipp, den immer noch viel zu wenig Leute beherzigen: Die Pflege einklopfen statt reiben. Das sorgt nicht nur für eine bessere Durchblutung der Haut, sie kann das Produkt auch besser aufnehmen und es dringt tiefer in die Haut ein. Wichtig ist, dass ihr so sanft wie möglich zu eurer Haut seid. Am besten presst ihr das Produkt zuerst auf die Haut und klopft es dann ganz sanft ein. Übrigens: So ziehen Produkte auch viel schneller ein. Probiert's aus! 

4. Weg mit dem Handtuch!

Nach der Reinigung solltet ihr das Gesicht nicht mit einem Handtuch abtrocknen. Denn das würden auch die Koreanerinnen nicht tun. Durch die Reibung kann die Haut schnell mit Rötungen reagieren. Da wir so wenig Irritation wie möglich wollen, damit die Haut richtig strahlen kann, solltet ihr die verbleibende Feuchtigkeit einfach mit den Fingern einklopfen – ähnlich wie bei der Pflege. Wenn das Gesicht außerdem noch leicht feucht ist, kann die Haut Seren besser aufnehmen. 

5. Skincare-Cocktails

Die Koreanerinnen sind für ihre aufwendigen Pflege-Routinen bekannt, da sie oft viele Produkte übereinander und in Kombination verwenden. Und genau das ist ihr Geheimnis: Hautpflege-Cocktails. Je nachdem, was eure Haut braucht, könnt ihr verschiedene Seren zusammenmixen und gemeinsam auftragen. Gebt einfach die Produkte in eure Handfläche und klopft den Cocktail dann sanft in die Haut. Jede Haut hat in der Regel mehr als ein Bedürfnis – manchmal reicht eben nicht nur Feuchtigkeit oder Anti-Aging.

fde
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!