VG-Wort Pixel

Sommer-Beauty So hält dein Make-up easy bei Hitze

Make-up im Sommer: Model mit Badekappe im Schwimmreif
© Keith Schofield
Boah, ist das heiß! Also ab in den See oder unter den Rasensprenger ... Ob deine wasserfeste Mascara das wirklich aushält? Antworten auf diese und andere Sommer-Make-up-Fragen bekommst du hier – damit dein Look selbst bei 38 Grad nicht baden geht.

Foundation und Hitze: kein Perfect Match, oder?

Kommt drauf an: Grundsätzlich sind im Sommer leichtere, wenig deckende Konsistenzen besser, damit die Haut darunter nicht noch mehr schwitzt. Und da Pflege plus Sonnenschutz plus Make-up eine ganz schön dicke Schicht ergibt, lohnen sich Kombi-Produkte wie getönte Feuchtigkeits- oder BB-Cremes. Oder du mischst UV-Schutz dazu (z. B. "Sun Drops LSF 50" von Barbara Sturm, 30 ml ca. 125 Euro).

Damit sich das Make-up nicht in Fältchen absetzt: Warten bis die darunter liegenden Produkte gut eingezogen sind, bzw. Reste mit einem Kosmetiktuch abtupfen, dann möglichst dünn auftragen und mit den Fingern andrücken, so verbindet es sich besser mit dem Teint.

Wie oft kann ich ölige Haut nachpudern?

Am besten gar kein Puder verwenden – das lässt schnell kalkig aussehen. Lieber eine mattierende Base unters Make-up geben (z. B. "Primed and Poreless+"). Zeigt sich dennoch Glanz, helfen "Blotting Paper" oder Kosmetiktücher – beide wirken wie Löschpapier.

Tipp von Philipp Verheyen, Make-up-Artist L’Oréal Paris: "Hat sich Make-up in Falten abgesetzt, drücke ich einen angefeuchteten Beauty-Blender auf die Stellen, dann passt wieder alles."

Wie kriege ich es hin, dass der Lippenstift nicht verläuft?

Bei Make-up-Produkten gilt: je wachsiger, desto wasserresistenter. Deshalb haften matte, nicht zu cremige Lippenstifte länger als etwa ein Gloss. "Um die Haltbarkeit noch zu verstärken, zuvor die ganze Lippe mit Lipliner ausmalen", rät Make-up-Artist Jeannette Johansson.

Dein Favorit ist von der cremigen Sorte? Nach dem Schminken ein Kosmetiktuch auf die Lippen legen und etwas transparentes Puder daraufstäuben – das fixiert ein wenig.

Wie frische ich Sonnenschutz auf, wenn ich Make-up trage?

Dafür sind transparente UV-Sprays gut (z. B. "Feuchtigkeitsspendendes Schutz-Spray für das Gesicht LSF 50" von Garnier Ambre Solaire, 75 ml ca. 12 Euro). Oder auch ein Make-up-Cushion mit Lichtschutz (z. B. "Everlasting Cushion Foundation" von Clarins, ca. 41 Euro).

Ist wasserfestes Make-up wirklich wasserfest?

Es gibt keine verbindlichen Vorschriften, die dekorative Kosmetik erfüllen muss, um sich mit dem Claim "wasserfest" schmücken zu dürfen – die Hersteller testen eigenverantwortlich.

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst: Vor der nächsten schweißtreibenden Aktion schon mal überm Waschbecken testen, wie viel Feuchtigkeit etwa die neue Mascara aushält.

Ich brauche eine effektiv deckende Foundation, mein Teint soll aber sommerfrisch aussehen: Wie bekomme ich beides?

Der Trick: statt aufs Ganze zu gehen, lediglich partiell arbeiten, also nur Rötungen, Pigmentflecken und Augenschatten abdecken – mit Foundation oder, für mehr Wumms, mit Concealer.

"Besonders wichtig ist aber, dass der Ton den der Haut trifft", sagt Make-up-Artist Philipp Verheyen. "Für den richtigen Unterton ein weißes Papier neben das Gesicht halten und schauen, ob der Teint eher gelblich aussieht, also wärmer, oder rötlich, das heißt kühler. Dann im Laden entsprechende Nuancen am Hals testen, der ist farblich am neutralsten. Und wenn möglich damit ans Tageslicht gehen."

Wasserfeste Kajalstifte werden beim Auftragen so schnell fest, gibt es da einen Trick?

Wegen ihrer wachsigen Konsistenz bleiben die Produkte leider nicht lange cremig.

Gute Alternative: "Ein wasserfester Lidstrich gelingt leichter, wenn man den Eyeliner-Pinsel zuvor mit einem ,Sealer‘ anfeuchtet. Diese Flüssigkeit sorgt dafür, dass Make-up nach dem Trocknen nicht mehr verläuft”, erklärt Make-up-Artist Jeannette Johansson (z. B. "Cake Eye Liner Sealer").

Geht auch fix: statt einen Lidstrich zu ziehen, mit dem Finger wasserfesten Lidschatten in Nude-Tönen auftupfen.

Welches Brauen-Gel kann Schweißausbrüche am besten ab?

Bei Fotoshootings im Wasser werden Brauen ja gern mal mit Toupetkleber in Form gebracht ...

Ein alltagstauglicherer Tipp: möglichst wachsige Konsistenzen wählen, zum Beispiel in Stiftform oder als so genannte Brow Butter (ca. 12 Euro, backstage-make-up.de).

Wasserfeste Mascara, Sonnencreme ... Und wie bekomme ich das alles wieder runter?

Am besten mit einem ölbasierten Make-up-Entferner – getränkte Pads etwas auf der Haut lassen, so kann das Produkt einwirken und alles besser lösen. Anschließend mit einem milden Reinigungsschaum Öl- und Schmutzreste abnehmen.

Wie kann ich verhindern, dass sich der Concealer bei Hitze selbstständig macht?

Je fester ein Produkt ist, desto besser haftet es – und bleibt, wo es hingehört. Es bietet sich also an, jetzt auf weniger flüssige Konsistenzen umzusteigen. Super sind z. B. Sticks – übrigens auch für Rouge und Bronzer. Noch haltbarer wird’s mit einer Base drunter und einem Fixierspray drüber. Letzteres enthält aber oft Alkohol, der die Haut auf Dauer austrocknen kann.

Hast du Lust, mehr zum Thema zu lesen und dich mit anderen Frauen darüber auszutauschen? Dann schau im "Beauty-Forum" der BRIGITTE-Community vorbei!

Holt euch die BRIGITTE als Abo - mit vielen Vorteilen. Hier könnt ihr sie direkt bestellen.

BRIGITTE 13/2020

Mehr zum Thema