Dieses Abfallprodukt macht dich schön!

Viel zu schade, um es wegzuwerfen: Dieses Abfallprodukt macht eure Haut streichelzart. Ihr könnt es sogar im Gesicht anwenden.

Viel zu schade zum Wegwerfen! Aus der Küche in die Dusche

Ein heißer Beautytipp, der den Sonderpreis in Puncto Nachhaltigkeit bekommt. Kaffeesatz bekommt nun seine zweite Chance! Denn er ist eine tolle Zutat, um ein Do-it-yourself-Peeling anzurühren, das die Haut sensationell geschmeidig macht.

Unser erprobtes Geheimrezept: Frischen Kaffeesatz mit einem Teelöffel Olivenöl und einem Schuss Milch zusammenrühren und den Mix als Spezial-Peeling unter der Dusche einsetzen.

Das macht die Haut so rosig und samtig, dass man hinterher sogar keine Creme mehr braucht. Abgesehen davon ist das Peeling frisch und ihr wisst ganz genau, was in eurem Öko-Beauty-Produkt drinsteckt! Und weil das Peeling so wunderbar sanft ist, könnt ihr es sogar fürs Gesicht einsetzen. Wer es gröber mag – für verhornte Hautpartien an Ellenbogen, Knien und Füßen, kann noch grobkörniges Salz dazumischen. Dann aber nicht im Gesicht anwenden.

Weiterer Benefit der Kaffeepflege: Koffein wird in den meisten Produkten gegen Cellulite eingesetzt. Denn es soll den Stoffwechsel ankurbeln und in Kombination mit einer intensiven Massage die Haut straffer wirken lassen. Mit dem Kaffee-Peeling werden also unsere Oberschenkel gleich noch einer kleinen Cellulite-Kur unterzogen.

Spa Awards 2020: Frau entspannt in Swimmingpool

Zweites Leben – vom Filter auf die Haut

Text: saro
Themen in diesem Artikel