Absurd! DAS ist der beliebteste Schönheits-OP-Trend 2017

Wie sinnvoll diverse Schönheitsoperationen sind, darüber lässt sich mit Sicherheit streiten. Doch welcher der größte Trend in diesem Bereich ist, steht fest. Wir verraten es.

Zu kleine Brüste, zu große Brüste, der Bauch zu umfangreich, der Popo zu flach und die Hüfte war auch schon mal straffer? Jede Frau hat wahrscheinlich eine Körperstelle, über die sie sich schon mehr als einmal negative Gedanken gemacht hat. Die meisten arrangieren sich zwar damit und lernen ihren Körper so zu lieben, wie er ist, doch es gibt auch Frauen, die aus Unzufriedenheit Hilfe beim Schönheitschirurgen suchen.

Dabei haben sich die Trends, das heißt die OPs, für die sich Frauen besonders interessieren, im Laufe der Jahre immer wieder verändert. So galten lange Zeit vor allem Brustvergrößerungen als besonders beliebt, während sich in letzter Zeit auch immer mehr Stars ihre Körbchengröße verkleinern ließen und dafür den Popo aufpolsterten. Grund dafür ist, dass sich die vermeintlichen Schönheitsideale immer wieder verändern. Welcher Trend und welche OP sind also in 2017 besonders angesagt?

OP-Trend 2017: Nippel-Verkleinerungen

Bei diesem Trend mussten wir gleich zweimal über den Sinn nachdenken. Die Plastic Surgery Group berichtete in ihrer OP-Prognose für 2017, dass bei Frauen aktuell vor allem kleinere Nippel auf der Wunschliste stehen. Demnach habe man bereits im vergangenen Jahr einen 30-prozentigen Anstieg an Frauen verzeichnen können, die sich die Brustwarzen verkleinern lassen wollten. Vor allem kleine und zarte Brustwarzen werden als attraktiv und sexy angesehen. Große Brustwarzen sind dagegen weitaus weniger beliebt, als das noch vor einigen Jahren der Fall war.

Wir meinen: Zum Glück muss man nicht jeden Trend mitmachen ...

Videoempfehlung:

Nailart Blumen Maniküre

Text: LL
Themen in diesem Artikel
Neuer Inhalt