Beauty-Wundermittel?

Eine Luftpumpe gegen Falten? Entgiftungs-Pads für die Füße? Auf dem Schönheitsmarkt finden sich allerhand skurrile Angebote. Wir haben uns mal umgesehen - und einiges ausprobiert (auf eigene Gefahr)

"Schütthaar" gegen schütteres Haar

Das verspricht der Anbieter: "Dieser Traum vieler Frauen und Männer mit dünnem oder lichtem Haar geht jetzt mit Super Million Hair in Erfüllung! Entdecken Sie jetzt, wie man (und frau) Attraktivität und Selbstsicherheit in Sekundenschnelle wiedergewinnen kann! Nach nur zehn Sekunden wirkt Ihre Frisur dichter und fülliger."

Das ist es wirklich: eine Streudose mit winzigen Haarfasern von der Konsistenz eines Trockenshampoos, die man sich über den Kopf schüttet und dann mit Haarspray festklebt.

Und? Die Versuchsperson war kritisch, zumal der irrtümlich bestellte Farbton "Light Brown 3" nur vage Ähnlichkeit mit der Naturhaarfarbe hatte. Erstaunlicherweise sah das Ergebnis dann trotzdem gar nicht mal übel aus: Schüttere Stellen waren bedeckt, das Haar wirkte voller, aber nicht unnatürlich - Freunden und Bekannten fiel, wenn überhaupt, eher der für die Testperson ungewohnt großzügige Gebrauch von Haarspray auf als die Mogelei mit den Mikrohaaren. Und die hielten sogar allesamt tapfer bis zur nächsten Haarwäsche, ohne sich vorher rieselnd zu verabschieden.

Fazit: So was kann auch nur aus Japan kommen - absurde Idee, die tatsächlich irgendwie funktioniert. Wenn auch nur bis zur nächsten Haarwäsche.

Trotzdem kaufen? Z. B. "Super Million Hair", www.superhair.de, Testset mit Streuhaaren und Spray ca. 28 Euro.

Energetisches Facelifting

Das verspricht die Anbieterin: "Ein sanfter Weg zur dauerhaften Verjüngung - auch als Fernbehandlung möglich. Mit dem energetischen Facelifting zur dauerhaften Hautverjüngung wird uraltes Wissen aus der Tradition der Curanderos in die Neuzeit zurückgebracht, das es uns ermöglicht, unsere Zellen zu heilen, dauerhaft zu regenerieren und unsere Konturen zu straffen."

Das ist es wirklich: Die Fernbehandlung scheint besonders praktisch für Menschen mit wenig Zeit zu sein; als Kundin kann man während der einstündigen "Behandlung" zu Hause seine Steuer machen, um die Alster joggen oder mit Bier und Zigarette in der Kneipe sitzen, während die Anbieterin sich nach eigener Aussage mittels einer "Form aus der Lichtsprache der Mayas, dem so genannten Möbius", mit jedem einzelnen Kunden verbindet, wobei eine Schlaufe des Möbius in ihrem Energiefeld liegt, die andere in dem ihrer Kunden. Gestartet wird mit "5 Columbianischen Lichtern, die die Energie zum Fließen bringen", es wird zudem im Emotionalkörper und Mentalkörper sowie ätherisch und mit energetischen Kristallen gearbeitet, zum Schluss fließen verbindende Energien durch die Zellen. Noch Fragen?

Und? Die Versuchsperson war an ihrem Behandlungstermin (an einem Mittwoch von 22 bis 23 Uhr) einfach ins Bett gegangen. Am Morgen sah sie so frisch und ausgeruht aus, wie man nach acht Stunden ungestörtem Schlaf aussieht. Kann aber natürlich auch an der Fernenergie gelegen haben.

Fazit: Dafür fehlen einfach die Worte. Trotzdem kaufen? Bei Margit Eres Kronenberghs in Tespe, www.margit-eres.de, einstündige Fernbehandlung 25 Euro.

Schablonen für Intimrasur

Das verspricht der Anbieter: ". . . ein unwiderstehliches Accessoire für Frauen und Männer, durch das die persönliche Pflege eine neue Form annimmt. Modern . . . und doch zeitlos. Dezent . . . und doch raffiniert. Bikinelle ist ein einzigartiges Konzept, das die Erfahrung unseres Teams in Beauty, Mode und Design widerspiegelt."

Das ist es wirklich: Förmchen (erhältlich als Dreieck, Rechteck und Herz) aus Plastik mit rosa Achtziger-Jahre- Pop-Art-Muster. Die Idee ist, sich diese auf die Schambehaarung zu legen und drumherum zu rasieren.

Und? Wer wirklich Wert darauf legt, einen akkurat-pedantisch breiten Streifen (Bikinelle-Modell "Snob") oder ein exakt gleichschenkliges kleines Dreieck (Bikinelle-Modell "Scandal") über der Scham zu tragen, kann nicht meckern.

Fazit: Also mal ehrlich - ein Dreieck oder einen Streifen bekommt man auch ohne Hilfsmittel hin, und will man an dieser Stelle wirklich ein Herz tragen? Wenn schon, denn schon: bitte dann auch den Stadtplan von Kreuzberg als Schamhaarschablone. Das wäre zumindest originell.

Trotzdem kaufen? "Bikinelle", zum Beispiel über www.suendhaft.com, pro Schablone jeweils 18 Euro.

Pflaster gegen Falten

Das verspricht der Anbieter: "Hollywood's Beauty Secret for over 100 years! Frownies on . . . Frown Lines gone!" ("Seit über 100 Jahren Hollywoods Schönheitsgeheimnis! "Frownies" drauf . . . Mimikfalten weg!")

Das ist es wirklich: hautfarbene Pflaster - mehr nicht. Gibt es seit über hundert Jahren, schon Stummfilmgöttin Gloria Swanson soll sich angeblich über Nacht "Frownies" in die Mundwinkel, neben die Augen und auf die Stirn geklebt haben, um Mimikfalten vorzubeugen.

Und? Sehen doof aus, kleben aber bombenfest, die Stirn runzeln ist quasi unmöglich. Am nächsten Morgen sieht man tatsächlich auch etwas weniger verquollen und zerknittert aus als sonst nach dem Aufwachen.

Fazit: Trotzdem sind die Pflaster keine preiswerte Alternative zu Botox, selbst wenn man sie den ganzen Tag tragen würde: Wirklich stillgelegt werden die Gesichtsmuskeln leider bzw. Gott sei Dank nicht. Schönheitschirurg Dr. Helge Jens: "Langfristig Falten verhindern oder reduzieren können die Pflaster nicht."

Trotzdem kaufen? "Frownies" über www.frownies.de, eine Packung mit 144 Pads (wahlweise für Augenwinkel und Mund oder Stirn und die Partie zwischen den Augen) kostet 23,40 Euro plus Versandkosten.

Lidschattenfolien

Das verspricht der Anbieter: "In Sekundenschnelle zum perfekten Lidschatten: Diese Folie mit Lidschatten in drei aufeinander abgestimmten Farbtönen sorgt für Kontur, Akzent und Highlight in nur einem Schritt!"

Das ist es wirklich: dünnes Papier in Form einer venezianischen Maske, das mit Lidschattenpuder in drei Farbtönen beschichtet ist. Das Papier legt man auf die geschlossenen Lider und presst kurz dagegen. Funktioniert wie ein Abziehbild.

Und? Überraschung: Wenn man die Folie richtig anlegt und hinterher die Farben noch ein wenig verblendet, bekommt man tatsächlich ein ganz ordentliches Augen- Make-up mit dunklen Lidern und Highlighter unter den Brauen. Wenn man in Eile ist und die Folie verrutscht, sieht man allerdings eher aus wie ein Aushilfsclown beim Zirkus Roncalli.

Fazit: Dafür, dass man morgens ca. 47 Sekunden Schminkzeit einspart, sind die Folien ganz schön teuer. Praktischer wäre eine Vorlage für Smokey Eyes.

Trotzdem kaufen? "In a Wink"-Lidschattenfolien von Avon, 14 Folien für ca. 11 Euro.

Das "Oxyjet Set" (für zu Hause)

Das verspricht der Anbieter: "Selbstliften ist die Frau! Setzen Sie Ihre Falten unter O2-Druck! Problemzonen können jetzt ganz gezielt behandelt und nachbehandelt werden. Die weltweit populären Beauty-Tox- Präparate werden schmerzfrei mit der bewährten Oxyjet Sauerstoffdrucktechnik in die aktiven Lagen der Haut eingeschleust. Faltenreduzierung, Hautglättung, Revitalisierung und Regeneration der Haut stehen im Vordergrund. Optimale Resultate werden erzielt durch die Grundbehandlung im (. . . ) Profi-Institut, kombiniert mit der Oxyjet-Heimbehandlung."

Das ist es wirklich: eine Art große "Spritze" (wenn auch eher in Form einer WC-Ente) mit einer kleinen Düse anstelle einer Nadel. Im Inneren befindet sich eine Spraydose mit Luft. Man hält die Düse gegen das Gesicht und drückt einmal kurz auf die "Spritze" - und spürt einen kleinen Lufthauch. Angeblich werden so die Wirkstoffe der zuvor aufgetragenen Creme tiefer in die Haut geschleust. Selbstverständlich (!) garantieren nur die speziell für den Oxyjet angefertigten "Beauty-Tox"-Cremes optimale Resultate.

Und? Fühlt sich an, als würde man sich mit einer Fahrradluftpumpe ins Gesicht pusten, damit die Creme schneller einzieht. Und das wiederum fühlt sich sehr, sehr albern an.

Fazit: Es gibt tatsächlich in der Medizin Druckinjektoren wie den "Dermojet", mit denen mittels Druckluft Flüssigkeiten unter die Haut gespritzt werden, zum Beispiel kann so Insulin ohne Nadel verabreicht werden. Dieser Dermojet verhält sich jedoch zum "Oxyjet Set" etwa so wie ein Porsche zum Selbstbautrecker aus dem Überraschungsei. Dr. Helge Jens: "Ich denke schon, dass man auch kosmetische Wirkstoffe durch Luftdruck in die Haut bzw. unter die Haut bringen kann - allerdings tun solche Hochdruck-Injektionen dann auch ordentlich weh und sind schmerzhaft."

Trotzdem kaufen? Das "Oxyjet Set" von Nora Bode über www.norabode.com, zum "Sonderpreis" von 299 Euro.

Entgiftungs-Pads für die Füße

Das verspricht der Anbieter: "Die Wellnesskur für mehr Wohlbefinden. Die Wirkstoffkissen werden einfach über Nacht auf die Fußsohlen geklebt und entwickeln von dort aus ihre bewährte Detox-Wirkung. (. . . ) Die ursprünglich weißen Kissen färben sich in den ersten Nächten der Behandlung schwarz. Experten wie Prof. Bankhofer erklären dies durch die Gifte und Säuren, die aus dem Körper abgezogen werden."

Das ist es wirklich: kleine weiße Papierkissen, gefüllt mit einem mysteriösen Pulver (in dem unter anderem das "koreanische Wundermittel" Mandarinenbaumessig verarbeitet worden sein soll), die nachts unter die Füße geklebt werden.

Und? Am nächsten Morgen haben sich die Pads tatsächlich dunkel verfärbt - wohler fühlte sich die Versuchsperson aber nicht. Dass sich in den Pads das "Gift des Körpers" gesammelt hat, ist allerdings auch mehr als unwahrscheinlich: Entgiftet wird der Körper immer noch über Nieren und Leber, nicht über die Füße. Der zitierte Prof. Hademar Bankhofer ist kein Mediziner, sondern Verfasser von Ratgeberbüchern. Der Professorentitel wurde ihm in Österreich ehrenhalber verliehen.

Fazit: Barbara Kirschbaum, Expertin für Traditionelle Chinesische Medizin in Hamburg, hält die Fußpads für "sehr fragwürdig - eine Tradition in der chinesischen Medizin haben sie meines Wissens jedenfalls nicht".

Trotzdem kaufen? "Chi-Pads" von Joyona, in Apotheken und großen Reformhäusern, 10 Pads ca. 40 Euro.

Mit Licht gegen Falten

Das verspricht der Anbieter: "Der Effekt von Restore Lite wird mit einem spezifischen Teil des natürlichen Lichts erzielt und wirkt auf rein photobiologischer Basis. Dieser Teil ist gesundheitsfördernd und therapeutisch für die Haut, was Universitätsstudien aus England belegen. Das emittierte Licht mit einer Wellenlänge von 1072 nm ist nicht thermisch, für das menschliche Auge nicht sichtbar und energiearm. (. . . ) Das Hautbild wird verbessert, Falten, schlaffe Haut und Tränensäcke werden reduziert. Absolut risikofrei. Keine Nebenwirkungen. Schon 12 Minuten reichen aus, um beide Augen zu behandeln."

Das ist es wirklich: ein goldfarbenes Plastikteil in Form und Größe einer Computermaus mit Stecker. Wenn man sie anstellt, blinken zwei Kontrollleuchten. Sonst passiert nicht so viel, jedenfalls nichts Sichtbares. Das Gerät schaltet sich nach drei Minuten mit einem Piepton automatisch ab.

Und? Die dünne Haut um die Augen, für die das Gerät hauptsächlich gedacht ist, fühlt sich nach dreiminütigem Gebrauch noch deutlich später leicht erwärmt und gespannt an. Dr. Peter Schröder, Zellbiologe am Institut für umweltmedizinische Forschung (IUF) der Universität Düsseldorf: "In der Studie des Herstellers wird von einer immunstimulatorischen Wirkung gesprochen. Immunstimulation könnte eine leichte Entzündung und Schwellung des Gewebes bedeuten, was zumindest auf den ersten Blick als Anti-Falten- Wirkung interpretiert werden kann." Diese Wirkung wäre aber natürlich nur vorübergehend.

Fazit? Die Entwickler des Gerätes haben eine wissenschaftliche Studie über die Wirkung von RestoreLite vorgelegt: Demnach wurden bei 16 von 18 Testpersonen Länge und Tiefe der Falten um die Augen reduziert, zudem soll die Strahlung den natürlichen UV-Schutz der Haut stärken. Demgegenüber stehen allerdings andere Studien, die besagen, dass Infrarot-A-Strahlung - und dieses Lichtspektrum nutzt das Gerät - selbst langfristig die Haut schädigen kann. Prof. Jean Krutmann, Direktor des Institutes für umweltmedizinische Forschung an der Uni Düsseldorf: "Die nach Angabe des Herstellers emittierte Strahlung ist im Infrarot-A-Bereich, der erwiesenermaßen Hautalterung hervorruft, also das exakte Gegenteil von der behaupteten Wirkung."

Trotzdem kaufen? RestoreLite zur Hautbehandlung, Informationen über Verkaufsstellen und Onlinebestellung über www.restorelite.de, ca. 279 Euro.

Illustrationen: Tina Berning Ein Artikel aus der BRIGITTE 04/09
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!