Produkt der Woche: Master Cream

Sie wird als revolutionär gepriesen, die Master Cream von Juvena. Was ist dran? Wir haben die neue Luxuscreme mal ausprobiert.

Die Master Cream von Juvena

Die Master Cream soll das Selbsterneuerungspotenzial der Haut ankurbeln, indem sie die Stammzellen der Haut aktiviert. Denn Stammzellen sind in der Lage, die Haut zu reparieren und jung zu halten. Klingt gut soweit. Junge Haut ist durchaus erwünscht. Aber wie soll das nochmal funktionieren?

Da sich im Alter die Regenerationsprozesse der Haut verlangsamen und weniger Zellen gebildet werden, wird die Haut dünner und bekommt Falten. Die Skin Nova Technologie der Master Cream soll mit einem Peptid entgegenwirken, das direkt in die Stammzelle transportiert wird und dort zur Produktion neuer Stammzellen anregen soll.

Das muss probiert werden! Cremetiegel sowie Preis sind schon mal imposant: In einem geriffelten Glastiegel mit einem Verschluss aus gebürstetem Aluminium (très chic!) wird das Wunderwerk der Dermatologie (189 Euro) verpackt. Vor allem der Duft der Master Cream fällt sofort positiv auf: Er erinnert an Sarah Jessica Parkers Erstling "Lovely" oder Narcisio Rodriguez "For Her". Dieser angenehme Geruch begleitet mich nach dem ersten Auftragen noch einige Minuten bis sich meine Nase daran gewöhnt hat. Die Creme zieht schnell ein und schenkt ein angenehmes Gefühl. Lässt meine Haut nicht stundenlang glänzen, und ist selbst bei meinem empfindlichen Hauttyp gut verträglich. Was die Creme allerdings mit meinen Stammzellen in der obersten Hautschicht macht, kann ich nicht direkt nachvollziehen. Ihrem Ziel die Hautqualität zu verbessern, kommt die Master Cream innerhalb von ein paar Wochen schon mal nach, die Haut wirkt im Gleichgewicht und insgesamt gut versorgt. Kein Spannen, keine Irritationen – alles wunderbar.

Sogar auf Youtube hat diese Creme einen Imagefilm: Juvenas Master Cream als Filmstar Juvena, Master Cream, 75 ml, 189 Euro; www.juvena.com

Text: Sabine Rodenbäck

Wer hier schreibt: