Sperma fürs Gesicht - das Ejakulat als Pflege-Wunder?

Diese Info mag uns vielleicht nicht schmecken. Aber wusstest du, dass Sperma auch als Beauty-Maske im Gesicht verwendet werden kann?! Wir erklären, warum es tatsächlich hilft.

Tatsächlich gibt es viele Beauty-Behandlungen, bei denen man den Kopf schütteln möchte. So schwören Promis wie Katie Holmes und Kim Kardashian zum Beispiel auf Schneckenschleim als Feuchtigkeitskick oder das "Vampir Facial", bei dem eigenes Blut unter die Gesichtshaut gespritzt wird. Beim neuesten Trend mussten wir jetzt aber wirklich zweimal hinsehen.

Sperma macht schön

Ausgelöst wurde der Hype ums männliche Ejakulat von der Beauty-Vloggerin Tracy Kiss. Sie hatte ein Video hochgeladen, in dem sie sich Sperma ins Gesicht schmiert. Die Behandlung soll die empfindliche Haut auf natürliche Weise kühlen und beruhigen. Kiss leidet an Rosazea, einer Akne-ähnlichen Hautkrankheit mit Rötungen und Schwellungen. Seit der Sperma-Behandlung sollen sich die Symptome deutlich verringert haben.

Sperma wirkt offenbar nicht nur bei ihr: Seit ihrem Post häuft sich die Anzahl der Frauen, die die "männliche Feuchtigkeitspflege" für sich entdeckt haben.

Tatsächlich müssen wir die Wirksamkeit bestätigen. Das im Sperma enthaltene Spermidin hilft Zellen im Wachstum bei der Produktion von Protein und Nukleinsäure. Das Ergebnis: Die Haut wird straff, Falten, Pickel und Unreinheiten können verschwinden.

Bei Tracy Kiss stammte das Sperma übrigens nach eigener Angabe von einem guten Freund. Denn: Beauty-Salons bieten die besondere Gesichtsbehandlung (noch) nicht an.

Videoempfehlung:

Adieu Pickel: Tipps für eine reine Haut
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!