Wie sieht ein perfekter Busen aus?

Ein perfekter Busen? Ja, den gibt es! Zumindest laut eines plastischen Chirurgen...

90-60-90 haben wir alle schon einmal gehört. Aber 45-55-20? Diese Formel beschreibt den perfekten Busen. Zumindest nach Ansicht des plastischen Chirurgen Patrick Malluci von der Londoner "Cadogan Clinic".

100 "Seite-3-Mädchen" der britischen Zeitung "The Sun" hat er dafür genaustens unter die Lupe genommen - alle ohne operierte Brüste. Anschließend hat ers daraus mithilfe eines Computerprogramms seine Perfekte-Brüste-Formel entwickelt. Demnach soll das Volumen über der Brustwarze im besten Fall 45 Prozent betragen, darunter 55 Prozent. Und wenn die Brustwarze dann noch eine 20-prozentige Ausrichtung nach oben hat, ist der Busen perfekt.

Seine Formel stellte er jüngst beim "International Breast Symposium 2015" in Düsseldorf vor. Jedoch nicht nur, um Kollegen eine Vorlage für die nächsten Schönheits-OPs zu liefern, sondern auch, um zu zeigen, wie man Brüste zum Beispiel nach einer Masektomie bestmöglich wieder aufbauen kann. Und betrachtet man die Perfekte-Brüste-Formel unter diesem Gesichtspunkt, hat sie tatsächlich etwas Gutes.

Text: jgl
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!