VG-Wort Pixel

Schönheits-OPs bei Männern: Das sind die Top 3


Zu viele Kilos, zu wenig Haar, zu lange Hoden, zu tiefe Falten? Auch Männer gehen jetzt zum Beauty-Doc. Aber was genau wollen sie da eigentlich?
Schönheits-OPs bei Männern - was lassen sie machen?
Jetzt kriegen auch die Männer ihr Fett weg
© Alexei Zatevakhin / Shutterstock

Die Schönheitschirurgie hat die Männerwelt erreicht. Denn auch den Herren der Schöpfung wird seit einiger Zeit suggeriert, dass sie Problemzonen haben, die sie besser nicht hätten - vorausgesetzt, sie wollen erfolgreich im Job und bei der Partnersuche sein. Promis, die sich zu ihren kosmetischen Eingriffen bekennen – wie Fußballcoach Jürgen Klopp oder FDP-Politiker Christian Lindner zu ihren Haartransplantationen -, heizen die Nachfrage zusätzlich an.

Jeder achte Klient beim Beauty-Doc ist ein Mann, so die „Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen“.

Jetzt kriegen die Männer ihr Fett weg

Besonders im Frühsommer seien fettreduzierende Eingriffe enorm gefragt. „Kurz vor dem Sommerurlaub tritt die eine oder andere körperliche Unzulänglichkeit in das Bewusstsein“, so Ernst Magnus Noah, Chefarzt der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie an den DRK-Kliniken Nordhessen. „Während sich die eine Gruppe von Männern die Fettpölsterchen vor dem Strandbesuch entfernen lässt, kommt mich die zweite Gruppe nach der Sommerpause besuchen.“

Und was lassen sie noch so machen?

Neben Klassikern wie der Fettabsaugung kämen manche Kunden auch mit ungewöhnlichen Wünschen, wie einer Hodensackstraffung oder einer Entfernung der Augenbrauenwulst. Letztere ist eine Verdickung des Stirnbeins und laut Wikipedia „ein auffälliges Merkmal bei diversen Vor- und Urmenschen sowie bei einigen anderen Primaten wie den Schimpansen und den Gorillas“. Also nichts, was dem modernen Alpha-Mann gut zu Gesicht stehen würde.

Warum legen sich Männer unters Messer?

Laut Noah wollen Männer vor allem ihre Überzeugungskraftstärken. Der typische Klient sei zwischen 20 und 45 Jahren alt, selbstbewusst und stünde beruflich häufig in der Öffentlichkeit. "Verkürzt ausgedrückt streben Frauen nach ewiger Jugend, während Männer ihre Überzeugungskraft unterstützen wollen“, so der Chirurg.

Die Top 3 der Männerwünsche

  • Unangefochtener Spitzenreiter bei den Männern ist die Fettabsaugung (Liposuktion) an Brust und Bauch.
  • Auf den zweiten Platz kommt die Lidstraffung. Sie soll Schlupflidern, hängenden Augenlidern und Tränensäcken den Garaus machen.
  • Auf Platz drei steht der Kampf gegen die Falten: mithilfe von Hyaluronsäure, Botox oder Eigenfett werden Krähenfüße und „Zornesfalten“ geglättet.

Anfragen nach Eingriffen im Intimbereich seien aber eher selten, so Noah. Erfahrungen aus der Frauenwelt lassen uns vermuten: Das könnte sich bald ändern.


Mehr zum Thema