Taryn Brumfitt: "Wie würden Sie mit einem Wort Ihren Körper beschreiben?"

Taryn Brumfitt wollte von 100 Frauen wissen, wie sie ihren Körper mit einem Wort beschreiben würden. Die Antworten schockierten sie - und motivierten sie gleichzeitig, ein vorbildliches Projekt ins Leben zu rufen.

"Beschreiben Sie mit einem Wort Ihren Körper!", bat die Australierin Taryn Brumfitt 100 Frauen, die sie auf der Straße ansprach. Die Antworten entsetzten sie. Von "unvollkommen" über "wabbelig" bis hin zu "eklig" - die Attribute, die Frauen für ihre Körper fanden, waren durchweg von Selbstkritik geprägt.

Tary Brumfitt kannte diese Selbstzweifel gut. Lange Zeit war sie selbst unzufrieden mit ihrem Körper gewesen. Der Kampf gegen ihr Selbstbild führte zu einer fanatischen Body-Building-Phase. Bis die Fotografin und Mutter von drei Kindern lernte, ihren Körper nicht nur zu akzeptieren, sondern zu lieben. Heute möchte sie auch anderen Frauen Mut machen: "Es hat mich sehr viel Mühe, Zeit und Energie gekostet, aber es gibt nichts Besseres, als seinen Körper von ganzem Herzen mit allen Kurven und Unebenheiten zu lieben."

Aus dieser Überzeugung entstand auch Brumfitts Idee, eine Dokumentation über den alltäglichen Schönheitswahn zu drehen: Warum sind Frauen so selbstkritisch mit ihrem Körper? Warum hassen sie ihn manchmal sogar? Und was kann man tun, um diese Zustände zu verbessern? Brumfitts Filmprojekt "Embrace" soll durch Spendengelder finanziert werden. Mit ihrem Trailer versucht sie zurzeit, die 200.000 Dollar zusammenzubekommen, die sie für die Umsetzung benötigt. Mehr Informationen gibt es auf Brumfitts Website www.bodyimagemovement.com. Den Trailer sehen Sie hier:

Pickel ausdrücken, Pickel, Spiegel

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel