Selber fädeln – so bringst du deine Augenbrauen mit der Fadentechnik in Form

Wer selbst Faden anlegen will, kann das mit dieser Technik für perfekte Augenbrauen tun. Doppelte Linkshänder wenden sich besser an einen Profi.

Zupfen? Nö. Fädeln!

Ursprünglich hat die Enthaarung mit dem Faden ihren Ursprung in Persien – wer sie einmal im Urlaub oder bei einer hiesigen Kosmetikerin ausprobiert hat, bleibt ihr meist treu. Weil sie so wenig schmerzhaft und so effektiv ist. Und selbst feinste Härchen an der Stirn erwischt und die Augenbrauen perfekt modellieren kann. Es muss aber nicht immer der Besuch bei einer Spezialistin sein, wir können die Fadentechnik sogar selber anwenden. 

Autorin besiegt Akne

Faden schwingen leicht gemacht! Mit der Fadentechnik die Augenbrauen selber zupfen

Und so geht's: Ein (ganz gewöhnlicher) Baumwollfaden wird mit einer speziellen Technik um die Härchen geschlungen. Durch das "entzwirbeln" des Fadens werden die Haare blitzschnell entfernt.

Schritt 1: Einen Faden in der Länge von etwa 50 Zentimeter an den Enden zusammenknoten und dann den Kreis mit beiden Händen (jeweils Daumen und Zeigefinger) auseinanderhalten.

Schritt 2: Dann den Faden in der Mitte mindestens fünf Mal überkreuzen, so dass eine Acht entsteht, die man hin- und herschieben kann.

Schritt 3: Den Faden flach auf die zu zupfende Stelle auflegen und das Mittelkreuz hochziehen. Eine Hand bleibt also ruhig (die obere) und die andere zwirbelt den Faden mit Daumen und Zeigefinger hoch.

Anfangs gar nicht so einfach, aber wer etwas übt, beherrscht die Technik bald. Faden-Anfänger sollten vielleicht erstmal auf dem Arm ausprobieren, wie's geht. Achtung: Es entstehen durchs Zupfen Rötungen auf der Haut – die könnt ihr mit einem Kühlpack und Feuchtigkeitspflege beruhigen.

Wichtig:

  • Der Faden muss flach anliegen.
  • Die Haut muss dafür unbedingt trocken und fettfrei sein, vor der Haarentfernung mit Faden am besten leicht abpudern. 

    Dieses Video-Tutorial zeigt die DIY-Technik zum Augenbrauenzupfen mit Fadentechnik



Wer seine Brauen an einzelnen Stellen zu dünn findet, kann mit einer Permanent-Technik namens Microblading nachhelfen. Noch natürlicher soll Microshading sein, dabei werden einzelne Pünktchen innerhalb der Brauen tätowiert. Das klassische Augenbrauen-Tattoo ist ein Permanent-Make-up, das rund eineinhalb Jahre hält. Microblading und Microshading halten etwa ein Jahr auf der Haut. Unsere besten Tipps zum Thema Augenbrauen zupfen haben wir in einem Video gesammelt.

saro
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!