Verfärbte Fingernägel korrigieren? So einfach geht's!

Ob durch regelmäßiges Lackieren oder Nikotin: Unsere Nägel können sich immer mal gelblich verfärben. Wir verraten, was dagegen effektiv hilft.

Letztes Video wiederholen
Als nächstes Video folgt in 5 Sekunden:
Sonnencreme-Test von Stiftung Warentest überrascht!


Verfärbte Fingernägel: So kann man ihnen vorbeugen

Der effektivste Weg, um verfärbte loszuwerden ist der, sie gar nicht erst entstehen zu lassen. Der häufigste Grund für einen gelblichen oder grauen Schleier ist Nagellack. Wichtig deshalb: vor jedem Farblack eine Schicht Basecoat auftragen. Denn: Die Nägel können sich zum Beispiel deshalb verfärben, weil die Nagelplatte Farbpigmente einlagert. Trägt man keinen Unterlack auf, kann die Farbe der Lacke in den Nagel eindringen. Dabei gilt, je dunkler der Lack, desto eher kann das passieren. Ein Basecoat kann davor schützen.

Verfärbte Nägel mit Hausmitteln loswerden

Auch mit speziellen Unterlacken kann es manchmal zu gelblichen Verfärbungen kommen. Die einfachste Art und Weise die Nägel wieder schön zu färben ist es, Hausmittel zu benutzen, die jeder bereits in seinen Schränken hat. Das sind die besten Tricks:

  • Zitronensaft: Besonders effektiv unter den natürlichen Aufhellern ist Zitronensaft. Dazu eine frische Zitrone zur Hand nehmen, aufschneiden und mit einer Hälfte über die Nägel reiben. Danach die Hände reinigen. Alternativ kann man den Saft einer halben Zitrone mit einem halben Liter warmem Wasser mischen und seine Hände darin für einige Minuten baden. Aber Achtung: Wer gereizte, empfindliche oder sogar beschädigte Nagelhaut hat, sollte zu einer anderen Methode greifen. Die Zitronensäure brennt und reizt die angegriffene Haut. Nach der Behandlung sollten die Hände und Nägel großzügig mit Feuchtigkeitscreme versorgt werden.
  • Peeling: Wer nur leicht verfärbte Nägel hat, kann es zunächst auch mit einem handelsüblichen Peeling versuchen. Das ist besonders schonend. Wer gerade keins im Haus hat, mischt einfach etwas Olivenöl mit grobem Zucker. Bei stärkeren Verfärbungen kann ein Spritzer Zitronensaft dazu gegeben werden.
  • Apfelessig: Essig kann den gleichen Effekt haben, wie Zitronensäure. Diesen mit warmem Wasser mischen und die Hände darin baden, bis die Nägel weich werden. Anschließend mit einer feinen Polierfeile (gibt es in jeder Drogerie) über den Nagel feilen. Die Verfärbungen sollten davon schnell verschwinden. Achtung: Nicht zu viel über den Nagel feilen, da dieser sonst dünn und instabil werden kann. Abschließend wieder eine Nagelpflege verwenden, da die Säure des Essigs die Nagelhaut angreift.
  • Backpulver: Ein wahrer Allrounder im Haushalt ist Backpulver. Ein Päckchen in warmem Wasser auflösen und die Nägel in dem Gemisch baden. Anschließend kann wieder zu einer speziellen Polierfeile gegriffen werden.

Verfärbte Fingernägel kaschieren - So gelingt die Übergangszeit

Die langfristig gesündeste Variante um die gelblichen oder gräulichen Verfärbungen loszuwerden ist, den Nagel rauswachsen zu lassen, immer wieder abzufeilen, bis er wieder seinen normalen Farbton angenommen hat. Da das allerdings nicht besonders schön aussieht und vielen Frauen unangenehm ist, kann man die Nägel gut kaschieren, ohne wieder farbigen Lack aufzutragen. Viele Beauty-Marken haben deshalb schon seit einiger Zeit spezielle aufhellende Spezial-Lacke mit lichtreflektierenden Wirkstoffen auf den Markt gebracht. Diese verdecken die Verfärbungen und bekämpfen sie gleichzeitig. Auch Klarlacke mit violettem Schimmer lassen die Fingernägel ruck, zuck weißer aussehen.

LL
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

So entfernt man verfärbte Fingernägel
Verfärbte Fingernägel korrigieren? So einfach geht's!

Ob durch regelmäßiges Lackieren oder Nikotin: Unsere Nägel können sich immer mal gelblich verfärben. Wir verraten, was dagegen effektiv hilft.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden