Vitiligo: Symptome, Ursachen und Therapie

Ihr habt weißen Flecken auf der Haut? Dann könnte Vitiligo hinter der Pigmentstörung stecken. Wir klären über die Hautkrankheit auf.

Vitiligo: Definition

Unter Vitiligo auch Weißfleckenkrankheit genannt, versteht man eine nicht ansteckende Hautkrankheit. Sie basiert auf einer Pigmentstörung, bei der die für die Dunkelfärbung der Haut verantwortlichen Melanozyten zerstört sind. Die Erkrankung macht sich durch weiße, deutlich begrenzte Flecken auf der Haut bemerkbar. Betroffen sind vor allem Hautareale wie Gesicht, Hände und Füße.

Vitiligo: Symptome

Typische Symptome für eine Vitiligo sind linsen- bis münzstückgroße scharf begrenzte oder auch unregelmäßig geformte weiße Flecken auf der Haut, die primär folgende Hautareale betreffen:

  • Handrücken
  • Fingerstreckseiten
  • Ellenbogen
  • Knie
  • Bauchnabel
  • Gesicht: Mund- und Augenbereich
  • Anal- und Genitalbereich

Die depigmentierten Stellen können bei einer Vitiligo später ineinander übergehen und so größere Areale bilden.

Auch juckende Haut kann bei einer Weißfleckenkrankheit auftreten. Ebenfalls ist die Haut durch die fehlenden Pigmente besonders lichtempfindlich und sonnenbrandgefährdet, wodurch ein erhöhter UV-Schutz notwendig ist. Ansonsten bleibt die Vitiligo ohne physische Beschwerden. Da Patienten die weißen Flecken auf der Haut als ästhetisch störend empfinden, kann es zu einem großen Leidensdruck kommen.

Die Weißfleckenkrankheit äußert sich meist im Zusammenhang mit weiteren Erkrankungen wie etwa

  • Hashimoto-Thyreoiditis (eine autoimmun verursachte Schilddrüsenentzündung)
  • perniziöser Anämie (bestimmte Form der Blutarmut)
  • kreisrundem Haarausfall
  • Diabetes
  • Autoimmunerkrankungen

Vitiligo: Ursachen

Die konkreten Hintergründe der Vitiligo sind nicht vollständig bekannt. Neben einer erblichen Veranlagung spielen folgende Ursachen eine Rolle:

  • Autoimmunerkrankung (Fehlregulation des Immunsystems): Zerstörung der Melanozyten (melaninbildende Zellen der Haut)
  • psychischer Stress
  • Hautstress wie schwere Sonnenbrände, Hautverletzungen oder lokale Hautschädigungen (Schuppenflechte)

Hinter Pigmentstörungen der Haut können auch andere Ursachen wie beispielsweise Hautpilzinfektionen stecken. Bitte unbedingt vom Arzt abklären lassen.

Vitiligo: Behandlung

Die Weißfleckenkrankheit ist nicht heilbar und verschlimmert sich ohne Behandlung. Unterschiedliche Therapie-Ansätze sind jedoch auf die Repigmentierung der Haut ausgerichtet. Gute Ergebnisse lassen sich mit folgenden Methoden erzielen:

  • Verwendung von kortisonhaltigen Salben
  • Phototherapie mittels UVB-Strahlung etwa zwei- bis dreimal pro Woche. Die Einnahme von Vitamin C, Ubiquinon oder Ginkgo biloba kann während der Phototherapie unterstützend wirken.
  • Hautttransplantation gesunder Melanozyten
  • Camouflage-Cremes und Make-up, die vorübergehend die Flecken abdecken
  • Bleichung der verbliebenen pigmentierten Haut, um den Hautton dem der weißen Flecken anzupassen
  • Stressreduzierung

Um die depigmentierte Haut vor der UV-Strahlung und einem erhöhten Hautkrebsrisiko zu schützen, unbedingt auf einen hohen Sonnenschutz setzen! Noch mehr Infos zu Pigmenflecken und welche Hausmittel gegen Pigmentflecken helfen, erfahrt ihr hier.

Informationen zu weiteren Hautkrankheiten wie Akne, Rosazea oder Couperose findet ihr hier. 

Videotipp: So wirst du Altersflecken los!

Altersflecken

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Vitiligo: Frau mit Weißfleckenkrankheit (Vitiligo) am Hals und De­kolle­té
Weiße Flecken auf der Haut? Dann könntet ihr unter dieser Krankheit leiden!

Ihr habt weißen Flecken auf der Haut? Dann könnte Vitiligo hinter der Pigmentstörung stecken. Wir klären über die Hautkrankheit auf.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden