VG-Wort Pixel

Detox fürs Gesicht Warum du unbedingt eine Make-up-Pause einlegen solltest

Der Haut tut es gut, wenn du mal eine Make-up-Pause einlegst.
© BullRun / Adobe Stock
Wir brauchen alle mal eine Pause – auch unser Gesicht. Welche Vorteile es hat, das Gesicht mal frei zu lassen von Foundation, Make-up, Puder und Co. verraten wir dir hier.

Sie erregen immer wieder große Aufmerksamkeit: Fotos von Stars und Influencer:innen, auf denen sie sich gänzlich ohne Make-up präsentieren. Manchmal gewollt als gelungenes Ungeschminkt-Selfie, manchmal ungewollt als Paparazzi-Abschuss auf der Straße. Während manche dabei trotz fehlendem Make-up einen natürlichen Glow vorzuweisen haben, sehen andere weniger vorteilhaft aus oder zumindest ganz anders, als man sie kennt. Da muss man dann schon zweimal hinschauen. 

Was alle gemeinsam haben: Sie tun ihrer Haut einen großen Gefallen, wenn sie auf Make-up verzichten. Warum ist das so?

Poren atmen auf

Auch wenn es verführerisch ist, Hautunreinheiten und Schatten jeden Morgen abzudecken, um frischer auszusehen, so leidet die Haut auf Dauer unter dieser Schicht. Mikropartikel der Kosmetikprodukte wie Foundation, Concealer und Puder gelangen in die Poren der Haut und können diese auf Dauer vergrößern. Dies führt dazu, dass der Teint ungeschminkt noch unebener wirkt als zuvor. Lässt du die Haut mal ein, zwei Tage frei von diesen Produkten, haben die Poren die Möglichkeit sich wieder etwas zusammen zu ziehen. Der Teint sieht danach insgesamt viel gleichmäßiger aus.

Hautunreinheiten können sich bessern

Auch Pickel und Mitesser haben unter einer Make-up-Schicht leichteres Spiel. Durch unsaubere Pinsel und Schwämme und ungenügendes Abschminken bekommen die Hautunreinheiten geradezu Futter, um sich weiter auszubreiten. Eine Make-up-Pause kann diesen Kreislauf unterbrechen und die Haut kann sich erholen. Die Pause sollte nun am besten dafür genutzt werden, Pickel und Mitesser gezielt zu bekämpfen. Zum Beispiel mit einer entsprechenden Gesichtsmaske oder einem antibakteriellen Gesichtswasser.

Die Haut kann wieder durchfeuchtet werden

So ein Make-up-freier Tag bedeutet regelrechtes Aufatmen für deine Haut. Und das ist auch der beste Zeitpunkt, ihr etwas Gutes zu tun. Statt der Foundation kann es jetzt lieber mal eine Tuchmaske sein, die deine Haut mit Feuchtigkeit versorgt.  Und statt des Puders gibt es eine ordentliche Portion Feuchtigkeitsfluid. Danach darf sie einfach sein, wie sie ist, ohne dass sie direkt wieder unter einer Schicht verschwindet. Die Wirkstoffe der Pflegeprodukte können so noch lange nachwirken.

Du wirst sehen: Nach so einem Detox-Tag sieht deine Haut praller und strahlender als jemals zu vor aus. 

Mehr zum Thema