VG-Wort Pixel

Hautpflege-ABC Skincare-Wirkstoffe im Überblick

Hautprodukt: Pflegeempfehlungen
© Jan Rickers
Bei der Produktwahl geht es nicht vorrangig darum, wie es sich nach dem ersten Auftrag auf dem Teint macht, sich anfühlt (außer natürlich, es juckt oder brennt), sondern eher um die Frage: Wie finde ich Wirkstoffe, die da ansetzen, wo meine Haut Hilfe braucht?

Was hilft in welchem Fall – und wie schnell?

Diese Wirkstoffe können Wunder bewirken, doch beachte: Auch sie brauchen Zeit, um ihre Jobs effektiv zu erledigen. In der Regel mindestens vier Wochen – so lange dauert es, bis sich die Haut einmal komplett erneuert und von Hautirritationen wie Rötungen, vergrößerte Poren, und Pigmentflecken erholt hat. 

Alpha-Hydroxysäuren

Anwenden bei: Linien, Falten, Unreinheiten, Pigmentflecken, fahle Haut
Noch besser mit: Vitamin C
Wirkt nach: 2 bis 4 Wochen

Beta-Hydroxysäure

Anwenden bei: Unreinheiten, Akne, Rötungen
Noch besser mit: Panthenol, um die Haut zu beruhigen
Wirkt nach: 2 bis 4 Wochen

Niacinamide

Anwenden bei: Unreinheiten,Pigmentflecken, große Poren
Noch besser mit: Azelainsäure oder Zink
Wirkt nach: 4 bis 12 Wochen

Vitamin C

Anwenden bei: Linien, Falten, Feuchtigkeitsmangel, Pigmentflecken
Noch besser mit: Vitamin E
Wirkt nach: 6 bis 8 Wochen

Retinol

Anwenden bei: Linien, Falten, Pigmentflecken, Akne, Pickelmale
Noch besser mit: Sonnenschutz und Ceramide
Wirkt nach: 8 bis 12 Wochen

Panthenol

Anwenden bei: Rötungen, Neurodermitis, Rosazea
Noch besser mit: Sphingolipide, Glycerin, Zink
Wirkt nach: 4 bis 8 Wochen

Hyaluronsäure

Anwenden bei: Linien, Falten, Feuchtigkeitsmangel
Noch besser mit: Retional, Ceramide
Wirkt nach: 4 bis 12 Wochen

Produktion: Sarah Harms Brigitte

Mehr zum Thema