VG-Wort Pixel

Herzogin Catherine Britischer Reporter: Unangemessene Kommentare über ihre Figur

Herzogin Catherine
Herzogin Catherine
© Getty Images
Als Herzogin Catherine und Prinz William am 17. Oktober 2021 beim "Earthshot Prize" auftraten, waren alle Augen auf das royale Paar gerichtet. Ein britischer Reporter hatte aber offenbar etwas ganz anderes im Sinn als den wichtigen Grund der Preisverleihung. Er kommentierte die zierliche Figur der Herzogin und erntet dafür nun viel Kritik.

Herzogin Catherine, 39, und Prinz William, 39, waren am Montag (17. Oktober 2021) in London beim "Earthshot Prize", um auf die Dinglichkeit, die Umwelt zu schützen, hinzuweisen. Die Royal Foundation von William und Kate zeichnet mit diesem Preis jährlich fünf Projekte aus, die sich mit Themen aus den Bereichen Naturschutz, Meeresschutz, Luftsauberkeit, Müllvermeidung und Klimaschutz auseinandersetzen. Ein wichtiger Hintergrund für eine glamouröse Veranstaltung, der beim Anblick des royalen Paares bei einigen offenbar in den Hintergrund rückte. Ein britischer Moderator zeigte sich vom Anblick der Herzogin so gefesselt, dass er einige Kommentare über ihr Äußeres zum Besten gab. Sehr zum Missfallen der Netzgemeinde!

Herzogin Catherine muss sich fiesem Bodyshaming stellen

"Good Morning Britain"-Moderator Richard Madeley kommentierte Kates zierliche Figur, anstatt auf den Konsens der Veranstaltung einzugehen. "Sie ist so dünn, nicht wahr? Kate?", fragte er in Richtung seiner Co-Moderatorin Susanna Reid. Die antwortete: "Das ist sie, nicht wahr?" Doch damit nicht genug. Madeley kam noch einmal auf das Thema zurück, wies einmal mehr auf Kates "winzige, winzige Taille" hin. Reid resümierte Kates Look betreffend: "Sie sieht absolut fantastisch aus." Jene Unterhaltung zwischen Madeley und Reid erntet im Netz nun viel Kritik. 

Unangemessene Kommentare von Reporter

Viele User:innen weisen darauf hin, dass die Reporter viel mehr auf das Thema der Veranstaltung hätten eingehen müssen, anstatt sich über Herzogin Catherines Figur auszulassen. "Ich kann nicht glauben, dass Richard Madeleys einziger Kommentar zu 'Earthshot' die Größe der Taille der Herzogin von Cambridge war. Wie peinlich!" Eine andere wird noch konkreter: "Richard Madeley kann einfach nicht anders, als ins Fettnäpfchen zu treten. Würde Kate es mögen, wenn ihre Taille kommentiert wird? Ich denke nicht, bleiben Sie beim Thema!".

Dass Madeley und Reid Kates auffallend schlanke Figur positiv kommentieren, findet ebenfalls wenig Anklang. "Meine Tochter hat sieben Jahre gegen eine Essstörung gekämpft und Kommentare wie diese können viel Schlimmes anrichten", ist im Netz zu lesen. 

Verwendete Quelle: standard.co.uk

abl

Mehr zum Thema