"Das sind wir": Frauen zeigen ihre Bäuche – damit sich keine mehr für ihren schämt ❤️

Für so viele Frauen ist ihr Bauch ihre größte Unsicherheit. Narben, Streifen, Dellen führen dazu, dass wir unsere Bäuche hässlich finden – obwohl unser Bauch so viel Wundervolles leistet. Diese Frauen wollen das ändern – und zeigen dazu ihre Bäuche auf Instagram!

"Das sind wir". Mit diesen Worten beginnt die Mama-Bloggerin Sarah Nicole Landry alias "thebirdspapaya" ihren emotionalen Post zu ihrer Sammlung von Bauch-Fotos auf Instagram.

Vor einigen Monaten fragte ich in meinen Storys: Was ist eure größte Unsicherheit? Und eine überwältigende Mehrheit antwortete mir: 'Mein Bauch'. Ich kenne dieses Gefühl viel zu gut. 

Auch Sarah Nicole Landry litt lange unter dem Gefühl, ihr Bauch sei nicht mehr schön, nachdem die Geburten ihrer drei Kinder ihre Haut gezeichnet hatten. Ihr Bauch ist überzogen von Schwangerschaftsstreifen.

Doch sie wollte sich frei machen, von diesem Gefühl der Scham für etwas, das "so normal" ist. Darum fragte sie ihre Follower auf Instagram nach Fotos von ihren Bäuchen. 

Ich wollte EUCH zeigen. Ich wollte, dass ihr alle seht, wie unterschiedlich und schön wir alle sind. Ich wollte euch zeigen, wie viele unterschiedliche Bäuche es gibt. Solche, die sie uns nicht zeigen, im TV und in Magazinen. Die Bäuche, die uns jeden Tag begleiten.

Dutzende Frauen schickten Sarah ihre Fotos, schrieben dazu Kommentare wie "Das ist das erste Mal seit 14 Jahren, dass mein Bauch eine Kamera sieht", "Dies ist mein größtes Geheimnis", "Ich habe nie zuvor ein Foto von meinem Bauch gemacht", "Nicht einmal mein Ehemann hat dies hier je gesehen"...

Dies sind die Fotos – klicke nach rechts, um alle Bilder zu sehen!

View this post on Instagram

This, is us. ⁣ A couple months back I asked in my stories:⁣ "what is your biggest insecurity?" ⁣ and the majority, overwhelmingly said - their stomach/belly/tummy.⁣ ⁣ I knew this feeling all too well. ⁣ I know I freed myself from it by sharing openly, and removing my cloak of shame around something I now know is so normal.⁣ ⁣ But I wanted to SHOW you.⁣ I wanted you all to see how different and beautiful we all are.⁣ I wanted to show you bellies of all varieties.⁣ The ones they don’t show us in tv and magazines. ⁣ But the ones that walk among us everyday. ⁣ ⁣ So, I asked you to send them to me.⁣ ⁣ What I didn't expect was the responses like:⁣ "this is the first time in 14 years my stomach has seen a camera"⁣ "this is my biggest secret"⁣ "I have never taken a photo of my stomach before"⁣ "not even my husband sees this"⁣ ⁣ I realized very quickly that this small little project was much much bigger than me.⁣ ⁣ I got choked up several times while compiling this.⁣ Years of feelings, combined with a flood of stories, and pairing it all together. ⁣ ⁣ And this, the result, is a piece of freaking ART.⁣ ⁣ In these photos you will see represented:⁣ Postpartum ⁣ Pregnancy⁣ C-section⁣ Weight Loss⁣ Tummy Tucks⁣ Colostomy⁣ Beating Cancer⁣ Dying of Cancer⁣ Corrective Surgery⁣ Eating Disorder Recovery⁣ And every bit in-between.⁣ ⁣ Please take a moment to honour each of them. Honouring each other, and yourselves.⁣ ⁣ May we feel free today of that feeling of shame and loneliness in our bodies.⁣ May we remember that we were not put on this earth to feel bad about our bellies.⁣ ⁣ And thank you, to each of you (it won't let me tag more than 15 so we're all anonymous) who participated and shared your photos with me. ⁣ You never know who you may have impacted today.

A post shared by Sarah Nicole Landry (@thebirdspapaya) on

Zeichen von Krebs, Schwangerschaften, Kaiserschnitten, Gewichtsverlust

Sarah Nicole ist völlig überwältigt von der riesigen Resonanz auf ihren Aufruf. "Ich habe schnell realisiert, dass dieses Projekt sehr viel größer ist als gedacht. Ich war so oft sprachlos, als ich diese Bilder zusammengestellt habe. Jahre voller Gefühle, eine Flut an Geschichten, und daraus ist jetzt entstanden … ein verrücktes Stück KUNST."

Jeder Bauch einer Frau, der auf diesen Bildern zu sehen ist, hat eine ganz eigene Geschichte.

Auf diesen Bildern seht ihr: nach der Geburt, Schwangerschaft, Kaiserschnitt, Gewichtsverlust, Bauchstraffung, Kolostomie, Krebs besiegt, an Krebs erkrankt, Schönheits-OPs, Essstörungen und alles dazwischen.

Sarah Nicole Landry bittet:

Bitte, nehmt euch einen Moment, um all diese Geschichten zu ehren. Ehrt euch gegenseitig, ehrt euch selbst.

Ihr großer Wunsch:

Auf dass wir uns heute ein wenig freier fühlen, von dem Gefühl der Scham und dem Gefühl des Alleinseins mit unserem Körper. Mögen wir uns daran erinnern, dass wir nicht auf dieser Erde sind, um uns wegen unserer Bäuche schlecht zu fühlen.

Ihren emotionalen Post beendet Sarah mit einem großen Dankeschön, an all die Frauen, die so mutig waren, ihr Fotos zu schicken: "Danke euch allen, dass ihr mitgemacht und eure Fotos mit mir geteilt habt. Du weißt nie, wessen Leben du heute vielleicht verändert hast."

Wir finden: eine großartige Aktion! Herzlichen Dank für diese beeindruckenden Bilder, die so schön klarmachen, dass jede Frau – ganz unabhängig von allen Schönheitsidealen – stolz auf ihren Körper sein darf, der jeden Tag so viel für uns leistet, in dem Babys wachsen und der in jeder Sekunde alles tut, damit wir unser Leben voller Liebe und Freude genießen können. 

Weitere spannende Themen findet ihr auf unserem Special zur Curvy-Week

Videotipp: Darum sollte sich keine Mutter dafür schämen, dass sie Hilfe braucht

Darum sollte sich keine Mutter dafür schämen, dass sie Hilfe braucht

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.