VG-Wort Pixel

Croco Bag Oma-Tasche feiert Comeback

Frau mit Kroko-Tasche in der Hand
© Getty Images / Getty Images
Die Mode- und Beauty-News des Tages im BRIGITTE-Ticker: Oma-Tasche wird wieder zum Mode-Must-have +++ Model Winnie Harlow möchte Puppe mit Vitiligo-Erkrankung auf den Markt bringen. 

Aktuelle Mode- und Beauty-News im BRIGITTE-Ticker: 

11. März 2022

Kroko ist in! Alle wollen Omas Handtasche

Lange waren Kroko-Handtaschen das Sinnbild für Luxus und Eleganz. Das hat jedoch dazu beigetragen, dass heute einige der exotischen Tiere vom Aussterben bedroht sind. Die Tasche aus dem exzentrischen Material geriet damit immer mehr in Vergessenheit und wurde meist nur noch von der älteren Generation getragen – da man entsprechende Modelle bereits im Schrank hängen hatte. Ausgerechnet jetzt, wo Tierschutz auch in der Modewelt einen immer höheren Stellenwert einnimmt, kommt die Croco Bag zurück – allerdings mit einem entscheidenden Unterschied. Die heutigen Modelle sind entweder aus Kunstleder gefertigt oder das Material wird in Kroko-Optik geprägt. Auch bei den modernen Modellen hat sich etwas verändert. Während früher hauptsächlich größere Handtaschen und kleine Umhängetaschen aus den exotischen Tierhäuten gefertigt wurden, bekommen heute trendige Mini Bags oder Tote Bags ein Kroko-Update.  

9. März 2022

Winnie Harlow will mit Vitiligo-Puppe ein Zeichen für Body Positivity setzen

Model Winnie Harlow bricht mit ihrem Aussehen und dem offenen Umgang mit ihrer Vitiligo-Krankheit alte Konventionen der Modelwelt auf. Jetzt möchte die 27-Jährige noch einen Schritt weitergehen und dazu beitragen, dass bekannte Körperbilder nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Kindern in der Schublade verschwinden. Und das geht natürlich am besten mit dem liebsten Spielzeug kleiner Mädchen: Puppen. 

Auf einem Instagram-Posting zeigt das Model die Fotos von jungen Mädchen, die ihre Puppen bereits nach Winnies Look angemalt haben und appelliert an die Herstellerfirmen Barbie und Bratz: "Sie malen eure Puppen an, um sie schon jetzt zu haben, dieselben Puppen, mit denen ich gespielt habe, als ich klein war. Lasst es uns tun". In den Kommentaren bekommt das Model für seine Idee einer Vitiligo"Puppe schon viel Zuspruch. Kollegin und Mutter Heidi Klum kommentiert den Beitrag mit einem "Ja" und einem Herzchen-Emoji.

8. März 2022

Für Mandy Capristo ist ihre erste Unterwäschen-Kampagne eine Überwindung gewesen

Passend zum Weltfrauentag launcht Triumph die neue Kampagne "Comfort My Way" mit Mandy Capristo als Markenbotschafterin. Für das Projekt hat die Sängerin den Klassiker der Backstreet Boys "I want it that way" mit ihrer Interpretation "I want it my way" neu aufgenommen. Die neue Produktlinie zielt auf den individuellen Komfort aller Frauen ab, denn nur wer sich wohlfühle, gewinne Selbstvertrauen und könne alle Aspekte des Lebens genießen. Triumph-Kund:innen können sich ab Ende März auch an der Kampagne beteiligen, indem sie die Möglichkeit haben ein individuelles "Bra-Fitting" in den Triumph-Stores zu buchen.

Croco Bag : Oma-Tasche feiert Comeback
© PR

In einem Gespräch mit Triumph verrät die 31-jährige Sängerin: "Für mich ist Unterwäsche etwas sehr Intimes. Egal, wie lange ich schon in der Branche arbeite und egal wie viele Anproben ich hatte, ich ziehe mich fast immer in einem separaten Zimmer um. Wahrscheinlich weil ich versuche, so viele Dinge, die noch zu mir gehören, zu schützen. Der Auslöser diese Barriere zu brechen, war diese bewusste Kampagne hinter der ich stehe und die ich als Frau unterstützen möchte." 

Im Weiteren verrät sie, dass es zu jeder Stimmung passende Dessous für sie gäbe: An Tagen, an denen sie sich nicht wohlfühle, ziehe sie sich bewusst ihre schönste Unterwäsche an, um ihr Selbstwertgefühl zu verbessern. Aber auch Farben scheinen eine bedeutende Rolle zu spielen: Cremefarbige Unterwäsche habe bei ihr den Effekt, dass sie zur Ruhe kommt. 

7. März 2022

Glossings ohne Farbe: Das bringen die Trendprodukte

Wir alle sehen uns früher oder später nach einer Haarveränderung – auch, wenn sie nur klein ist. Glossings sind deshalb seit ein paar Jahren unsere besten Freunde. Die demi-permanenten Haarfarben halten bis zu sechs Wochen und geben unseren Haaren ein Farb-Fresh-Up. Doch für alle, die ihre eigene Farbe gar nicht verändern wollen, gibt es nun etwas Neues auf dem Markt: Glossings ohne Farbe.

Denn neben der Farbauffrischung haben Glossings noch einen Effekt: Sie sorgen für ultimativen Glanz. Die farblosen Produkte geben unserer Mähne also eine strahlende Optik und machen sie geschmeidig. Es gibt sie unter anderem in der "Shinefinity"-Reihe von Wella oder der "Colorance Gloss Tones"-Kollektion von Goldwell. Am besten lasst ihr das Treatment von Profis durchführen – es dauert sogar nur zehn Minuten.

News verpasst?

Hier findet ihr alle Mode- und Beauty-Themen der letzten Woche. 

fde / jho / ibo Brigitte

Mehr zum Thema