VG-Wort Pixel

Locken ohne Hitze 5 Looks, die wir lieben

Locken ohne Hitze: Frau, Locken, glücklich
© Sofia Zhuravetc / Shutterstock
Ob große Wellen, glamouröse Locken, Beach Waves oder kleine Curls, um sich Locken ohne Hitze zu zaubern, benötigt ihr nicht viel Zeit und auch kaum Zubehör.

Wir lieben sie: Locken. Aber wer kann sie auch schon nicht mögen?! Schließlich verleihen sie unseren Haaren Volumen, zaubern uns immer einen umwerfenden Look und schmeicheln unserem Gesicht - und das haben wir doch wirklich alle gern. Aber wird der Traum von Locken immer nur wahr mit Glätteisen, Lockenstab, Curler und Co.? Müssen unsere Haare immer der Hitze ausgesetzt sein und dadurch unnötig gestresst werden? Definitiv nein, denn Locken ohne Hitze gehen mindestens genauso schnell, beschädigen weniger unsere Haare und gehen super easy von der Hand.

Locken ohne Hitze, die auch noch lange halten

Beachwaves

Die wohl einfachsten Locken ohne Hitze sind mit Abstand Beachwaves. Die lässige Frisur entsteht vor allem easy am Strand, wenn eure Haare vom Baden noch ein wenig nass sind, die Sonne auf sie scheint und der Sand durch die Haare weht. Aber was wären die Locken, wenn sie nur am Strand entstehen?! Die perfekte Frisur für den Sommer ist sie schon mal, ihr braucht dafür aber nicht immer einen Strand, denn ihr könnt euch die Beachwaves natürlich auch easy über Nacht zaubern.

Das brauchst du für die Locken:

So geht's:

Gebt in euer feuchtes Haar etwas Salzspray oder Schaumfestiger und flechtet anschließend zwei Zöpfe. Lasst sie dann über Nacht drin, öffnet am nächsten Tag eure Zöpfe und schon sind sie da, eure lässigen Locken ohne Hitze.

Korkenzieher-Locken

Korkenzieher-Locken sind besonders beliebt und auch ohne Hitze schnell gemacht. Wie ihr die Locken am besten macht? Mit kleinen Haargummis. Für große Locken und wenn es schnell gehen soll, solltet ihr hingegen auf einen Dutt setzen. 

Das brauchst du für die Locken:

So geht's:

Teilt euer feuchtes Haar mit einem Kamm in circa zwei Zentimeter breite Strähnen, dreht diese jeweils zu kleinen "Schnecken" zusammen und fixiert eure Haare mit einem dünnen Zopfgummi. Wiederholt das so lange, bis alle Haare von euch gestylt wurden. Anschließend mit Haarspray fixieren - fertig!

Die Strähnen über Nacht oder für mindestens fünf Stunden im Haar lassen, dann die Haargummis entfernen und die Locken ohne Hitze mit ein bisschen Haarspray haltbar machen. Und schon ist eure Frisur fertig!

Große Locken

Ewig standen wir immer vor dem Spiegel mit unserem Glätteisen oder Lockenstab, um auch ja alle Haare zu Locken zu verwandeln. Damals dachten wir oft, dass die Frisur mit Hilfe von Hitze schneller entsteht, dabei sind Locken auch ohne Hitze einfach gemacht.

Das brauchst du für die Locken:

So geht's:

Teilt euer handtuchtrockenes Haar in Partien auf, je nach Größe der Locken in größere oder kleinere Strähnen. Wickelt dann die jeweilige Strähne auf eine Socke und knotet die Enden der Socke locker zusammen. Wiederholt das mit allen Strähnen und lasst eure Haare am besten über Nacht trocknen. Wenn eure Haare fertig getrocknet sind, ist auch eure Frisur vollendet.

Softe Wellen

Definierte Locken sind eher nicht so euer Ding, ihr mögt Locken lieber, wenn sie verspielt aussehen? Dann sind diese Locken ohne Hitze genau das Richtige für euch - und die sind schnell gemacht.

Das brauchst du für die Locken:

So geht's:

Sprüht etwas Texture-Spray auf eure Haare, setzt ein Haarband mit Gummizug auf die Haare auf, zwirbelt dann Strähne für Strähne in eine Richtung und steckt die Haare von oben in das Haarband, sodass ihr sie unten anschließend wieder herausziehen könnt.

Wiederholt den Vorgang, bis alle Haare komplett um das Haarband gewickelt sind. Je fester ihr die Haare zwirbelt, desto intensiver werden die Locken. Behaltet das Haar für ein paar Stunden so oder tragt es über Nacht. Die Haare mit den Fingern durchkämmen, mit Haarspray einsprühen - und fertig sind eure Locken ohne Hitze.

Locken mit Lockenwickler

Lockenwickler sind nur etwas für unsere Großeltern? Fehlanzeige! Lockenwickler sind zum Stylen der Haare beliebter denn je, denn sie sind super leicht anzuwenden und die Garantie, dass euch die Locken gelingen, habt ihr auch immer.

Das brauchst du für die Locken:

So geht's:

Der Durchmesser eurer Lockenwickler und die Dicke eures Haares bestimmen die Größe eurer Locken ohne Hitze. Für mittelgroße Locken zum Beispiel sind Lockenwickler mit einem Durchmesser von drei bis vier Zentimetern optimal.

Teilt euer feuchtes Haar in einzelne Partien ein und wickelt dann Strähne für Strähne um die Lockenwickler. Achtet dabei darauf, dass ihr unten bei den Haarspitzen beginnt und arbeitet euch dann bis zum Ansatz hoch. Sollten die Lockenwickler nicht halten, fixiert sie mit einem Haarclip, ohne dass sie euch nachts beim Schlafen stören.

Löst sie am nächsten Morgen und fixiert dann die Locken ohne Hitze mit Haarspray. Fertig ist eure stylische Frisur!

Tipp: Und wenn ihr doch mal Locken mit Hilfe von Hitze machen möchtet, können wir euch diesen Lockenstab, Curler und Glätteisen empfehlen.

Affiliate Link
-15%
Bestseller: Remington, Lockenstab Keratin Protect
Jetzt shoppen
34,10 €39,99 €

>> Produktempfehlungen im Überblick


Mehr zum Thema