Make-up für trockene Haut: So strahlt dein Teint wieder

Wenn die Haut spannt und juckt, fühlt sich das ziemlich unangenehm an. Make-up kann dazu so einiges beitragen. Aber auch im positiven Sinne! Deshalb verraten wir euch, wie ihr das richtige Make-up für trockene Haut findet.

Trockene Haut kann manchmal sehr fordernd sein. Deshalb ist es wichtig, ein Make-up zu wählen, das unserer trockenen Haut gerecht wird und unseren Teint wieder strahlen lässt. Das kann manchmal echt kniffelig sein. Aber keine Sorge! Wir haben für euch die besten Make-up-Optionen für trockene Haut herausgesucht. Doch bevor es losgeht, ist es wichtig herauszufinden, ob man überhaupt trockene Haut hat.

Dieser Haarscheitel passt zu Deinem Gesicht 

Habe ich überhaupt trockene Haut?

Bevor man überstürzt irgendwelche Produkte kauft, sollte man herausfinden, ob man trockene Haut hat. Also erst einmal ab zu unserem Hauttyp Test.

Generell gilt jedoch: Spannt die Haut nach der Reinigung, also noch bevor man die Pflege aufgetragen hat, so hat man trockene Haut. Trockenfältchen und schuppige Stellen sind ebenfalls Zeichen für trockene Haut. Gerade dann ist es wichtig, ein Make-up zu benutzen, welches die empfindliche Haut nicht noch mehr austrocknet. Und da haben wir einige Tipps und mehrere Make-up-Optionen gegen trockene Haut für euch zur Auswahl. 

Das beste Make-up für trockene Haut

Trockene Haut ist sehr bedürftig und gerade deshalb ist es wichtig, eine reichhaltige Foundation und pflegendes Make-up zu wählen. Cremige Konsistenzen sind dabei eure besten Freundinnen. Dazu zählen mousseartige und flüssige Foundations, die der trockenen Haut viel Feuchtigkeit spenden. So verhindert ihr, dass sich das Make-up in den Trockenheitsfältchen absetzt, was oft bei Puder der Fall ist. 

Du hast wirklich stark trockene Haut? Foundations, die mit einem Hautserum angereichert sind, sind echte Wunderwaffen für trockene Haut. Denn sie sorgen nicht nur für ein schönes Hautbild, sie pflegen trockene Haut besonders intensiv und versorgen sie mit Feuchtigkeit. Dabei wirken sie nicht beschwerend und die Haut kann wunderbar atmen. Besonders überzeugt uns aber an dem Make-up für trockene Haut die Extraportion Glow. 

Trockene Haut geht oft mit Lichtempfindlichkeit einher. Vor allem im Sommer entzieht die Sonne der Haut die Feuchtigkeit und lässt sie austrocknen. Mit einer Foundation, die auch gleichzeitig einen Sonnenschutz enthält, schlagt ihr gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einem schützt ihr eure Haut vor der Sonne, zum anderen zaubert eure Foundation einen ebenmäßigen Teint und strahlende Haut. Und noch einen Vorteil hat das Make-up für trockene Haut: Sonnenschutz beugt vorzeitiger Hautalterung vor. Was will man mehr?

Make-up für trockene Haut ab 40

Die Haut ab 40 darf sich besonderes Make-up erlauben. Denn es ist bei reifer, trockener Haut besonders wichtig, dass sich die Make-up-Schicht nicht in den Fältchen sammelt. Leicht getönte Tagescremes, wie zum Beispiel ein Blemish Balm oder eine CC Cream, sind die ideale Foundation, wenn man unter trockener Haut leidet. Was wir besonders an getönten Tagescremes schätzen: Sie sorgen für einen gepflegten, natürlichen Look und wirken nicht überladen. Trotzdem erscheint die Haut ebenmäßig und frisch.  

Foundations mit Anti-Aging-Effekt vereinen die morgenliche Pflege mit der Make-up-Routine. Spart nicht nur Zeit im Bad, sondern sorgt gleichzeitig für einen verjüngtes Hautbild. Jackpot!

Und wenn wir gerade schon beim Thema reifer Haut sind, beantworten wir hier eure Frage: „Was hilft wirklich gegen Falten?“. 

Wir trage ich Make-up für trockene Haut am besten auf?

Ein Fehler, der häufig gemacht wird, ist, den Produkten nicht genügend Zeit zum Einwirken zu geben. Dabei ist es gerade bei trockener Haut wichtig, dass die Creme mindestens fünf Minuten einzieht, da sich sonst durch die unterschiedlichen Silikone in den Kosmetikprodukten unschöne Make-up-Krümel bilden. Um die Foundation aufzutragen, sollte man einen Make-up-Pinsel mit abgerundeter Ecke verwenden. Der sorgt für einen tollen Airbrush-Effekt und einen strahlenden Teint.

Alternativ ist ein angefeuchtetes Beauty-Schwämmchen wunderbar geeignet, um Make-up auf trockener Haut ebenmäßig aufzutragen. Das ist die mit Abstand beste Lösung, um die Haut nicht unnötig zu reizen, da die Foundation nur ganz sanft aufgetupft wird. 

Mit diesen Foundations und Tipps sagen wir unserer trockenen Haut ganz einfach den Kampf an und lassen sie wieder strahlen.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!