5 Nagellacke, die jede Frau braucht

Nagellack? Haben wir! Aber haben wir auch die richtigen Farben? Theoretisch brauchen wir eigentlich nur fünf Lacke, um für alle Eventualitäten gerüstet zu sein. Das hier sind sie:

Überlack, Unterlack, roter Nagellack, brauner Nagellack ... – die Liste ist endlos. Bei der XXL-Auswahl in den Geschäften (und teilweise bei uns zu Hause), verlieren wir schnell den Überblick. Dabei brauchen wir eigentlich gar nicht viel, wetten?!

Klarlack

Ein Klarlack gehört definitiv in jede Schminkschublade. Er versiegelt, lässt die Nägel glänzen und macht Farben haltbarer. Logisch, dass wir auf diesen Allrounder nicht verzichten können. Wir wissen zwar, dass es manchmal etwas lästig sein kann, Über- und Unterlack aufzutragen, aber es bewirkt wahre Wunder. Euer Nagellack hält gleich doppelt so lange und lässt das Ergebnis noch schöner aussehen. Der Aufwand lohnt sich. Und selbst, wenn ihr den Klarlack solo tragen wollt, sehen die Nägel damit einfach super gepflegt aus. 

Dunkelrot

Ein dunkles Rot? Unbedingt! Das ist edel, feminin und passt super in den Herbst und Winter. Nicht nur das: Dunkelrot harmoniert mit nahezu jedem Hautton und lässt unsere ganze Erscheinung auf einen Schlag etwas besonderer wirken. Allerdings solltet ihr hier unbedingt auf einen sauberen Auftrag achten, denn sonst sieht man leider jeden Patzer. Also, haltet schon mal die Korrekturstifte bereit! 

Neon

Der größte Trend des Jahres darf natürlich auch auf unseren Nägeln nicht fehlen: Neonfarben. Vor allem im Urlaub lassen uns Töne wie Pink, Orange und Grün noch mehr strahlen – und die Haut wirkt gleich viiiiel brauner. Wer sich die krassen Farben nicht auf die Finger pinseln will, der kann sie immer noch an den Fußnägeln nutzen. Da sind die bunten Farben nämlich ebenfalls ein Hingucker. Übrigens, hier gibt's auch Lacke, die im Dunkeln leuchten. 

Erdtöne

Dunkelbraun, Schokobraun oder Hellbraun – Erdtöne passen einfach immer. Deshalb solltet ihr auch mindestens einen davon Zuhause haben. Bei der Nuance kommt es natürlich in erster Linie auf den eigenen Geschmack an – und den Hautton. Wer sehr helle Haut hat, der greift vermutlich lieber auf helle Brauntöne zurück; wer einen dunklen Teint hat, kann super dunkle Brauntöne tragen. Aber natürlich sind das keine festen Regeln, ihr könnt tragen, was euch gefällt. 

Nude

Die Royals machen's vor – und wir sofort nach! Nudefarbener Nagellack sieht nicht nur super dezent aus, er lässt die Finger auch gleich gepflegt aussehen. Ein zartes Rosé oder ein helles Beige schmeicheln so gut wie jedem Hautton und passen auch zu jedem Look. Besonders zur Hochzeitssaison sind Nudetöne mega gefragt. In der Regel sind die Farben allerdings nicht so deckend, wie wir es gern hätten. Deshalb: Am besten immer zwei Schichten auftragen. 

fde
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!