Ihr shoppt Beauty bei Amazon? Dann solltet ihr das hier unbedingt wissen

Günstige Beautyprodukte? Bei Amazon bekommt ihr die haufenweise. Genau deshalb solltet ihr vorsichtig sein.

Zahnpasta mit Bacon-Geschmack, ein Hirn aus Schokolade oder einen Jesus-Geburtstags-Sweater für das nächste Weihnachtsfest - bei Amazon gibt es einfach alles, auch Kosmetikprodukte. Und genau das ist das Problem - der Qualitätsfilter fehlt.

#nomakeup: Selfie zeigt Victoria von Schweden so natürlich wie noch nie

Mehr Schein als sein

Ist es dir auch schon mal aufgefallen, dass die No-Name-Produkte, die über Amazon Beauty verkauft werden, weder eine Auflistung der Inhaltsstoffe noch irgendwelche Angaben zum Hersteller enthalten? Dadurch können wir uns als Kunden nicht wirklich sicher sein, dass die Produkte auch der EU-Kosmetikverordnung entsprechen. Kurz gesagt: Sind sie in Deutschland überhaupt erlaubt? Oder enthalten sie vielleicht sogar Inhaltsstoffe, die bei uns ausdrücklich verboten sind?

Der "Spiegel" hat 24 verschiedene Beautyprodukte aus dem Amazon Marketplace getestet - und das Ergebnis haut uns um: Es wurden insgesamt 93 Verstöße gegen die EU-Kosmetikverordnung festgestellt.

Nur zwei der Produkte sind laut "Spiegel"-Test in Deutschland uneingeschränkt "verkehrsfähig". Ein Produkt soll sogar sehr stark mit Keimen belastet gewesen sein. Sogar so stark, dass das Labor die zuständigen Behörden und auch Amazon verständigen musste. 

Kein Zoll, kein Problem? Oh doch!

Obwohl viele Amazon-Produkte aus dem Ausland kommen, landen sie in der Regel nicht beim Zoll. Denn spätestens hier müsste festgestellt werden, dass die Produkte nicht die nötigen Informationen enthalten. Genau das hat schon einigen Kosmetik-Brands Schwierigkeiten bereitet: Kylie Cosmetics, die Beautymarke von Kylie Jenner, verschickt zum Beispiel nicht mehr nach Deutschland.

Grund dafür ist, dass der Zoll die Pakete nicht an die Empfänger rausgibt, da auf den Verpackungen keine Inhaltsstoffe aufgelistet sind und es keinen Ansprechpartner der Firma in der EU gibt. Das Ende vom Lied ist, dass die Beauty-Schätze, auf die wir uns schon seit vier Wochen freuen, wieder zurückgeschickt werden. 

Wenn ihr also das nächste Mal Schminke bei Amazon shoppen wollt, solltet ihr unbedingt nur die Marken und Produkte kaufen, die ihr wirklich kennt. Denn viele der enthaltenen Inhaltsstoffe sind nicht ohne Grund in Deutschland verboten. Also, Augen auf beim Beauty-Kauf!

fde
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

Neuer Inhalt