Diese 10 Beauty-Fragen werden am häufigsten gegoogelt

Es gibt Beautyprodukte und Schönheitsfehlerchen, die werfen Rätsel auf. Wir verraten euch, welche zehn Beauty-Fragen am meisten gegoogelt werden und haben die Antworten darauf.

1. Was ist BB-Cream?

Vor einigen Jahren stürmte die BB-Cream den Beautymarkt. Und alle fragten sich: Was bitte ist eine BB-Cream? Eine Mischung aus Tagescreme und Foundation? Aber das ist doch schon eine getönte Tagescreme... Das Rätselraten um den Blemish Balm (dafür steht BB) begann. Wir klären auf: Schon 1969 brachte die deutsche Dermatologin Dr. Christine Schrammek den Blemish Balm heraus, das Gesichtsserum, Feuchtigkeitscreme, Grundierung und Sonnencreme in einem war. Sie sollte Unreinheiten, Narben, grobe Poren und Altersflecken abdecken können. Eine BB-Cream hat zwar nicht die Abdeckkraft einer starken Foundation, kann dafür aber pflegetechnisch viel mehr.

Inzwischen gibt es auch CC ("Colour Correction"-Cream, die die Haut beziehungsweise den Hautton korrigieren soll) und DD Creams ("Dynamic Do-All"-Cream mit noch mehr Deckkraft und Pflegeeigenschaften).

Nude Look - so schminkst du dich ganz natürlich!

2. Was ist eine Foundation?

Die Foundation ist die Make-up-Schicht, die über der Tagescreme aufgetragen wird. Sie bedeckt die Haut mit Farbpigmenten, um sie ebenmäßiger zu machen und pflegt sie gleichzeitig. Die Foundation legt sich wie ein feines Netz über das Gesicht. So hält sie von morgens bis abends, färbt nicht ab, und der Teint wird nicht fleckig.

So tragt ihr sie richtig auf: An der Nase anfangen und von dort nach außen verteilen. Wenn es rasch gehen soll, sind Latex-Schwämmchen ideal. Mit ihnen wird die Grundierung allerdings eher oberflächlich aufgetragen. Für ältere Haut ist es wichtig, die Grundierung mit den Fingern einzuklopfen. Sie verbindet sich so besser mit der Haut, der Teint wird ebenmäßiger.

3. Wie schminke ich Smokey Eyes?

"Smokey Eyes" nennen Visagisten den dunklen, verwischten Lidschatten-Kajal-Rahmen ums Auge. Alles, was man für den perfekten "Smokey Eyes"-Look braucht, sind Puderlidschatten, Applikator oder Pinsel, Kajal und Wimperntusche in dunklen Tönen. Wir zeigen euch im Video, wie ihr sie schminkt.

4. Wie schminke ich meine Augen größer?

So könnt ihr step-by-step eure Augen größer schminken:

Ein wenig dunklen Lidschatten entlang des Wimpernkranzes auftragen. Der Ton sollte möglichst matt sein. Dann einen hellen, möglichst glänzenden oder schimmernden Ton auf das Lid geben. Nun den dunklen Lidschatten in die Lidfalte einarbeiten und gut verblenden. Es sollten keine harten Kanten entstehen. Mit einem hellen Kajalstift die Wasserlinie nachzeichnen. Daraufhin den dunklen Lidschatten auch noch am unteren Wimpernkranz verblenden. Jetzt noch mit einer Wimpernzange den Wimpern einen ordentlichen Schwung verpassen. Zum Schluss die Wimpern kräftig tuschen.

Wie schminke ich mein Gesicht ebenmäßig?

So machen es die Profis:

1. Nur wenig flüssige Foundation mit dem Pinsel oder einem Make-up-Schwämmchen auf Stirn, Wangen, Kinn und Nase auftragen. Pinsel und Schwamm helfen, die Grundierung gut in die Haut einzuarbeiten, so dass sie lange hält. Die Augenpartie frei lassen.

2. Cremigen Concealer in die inneren Augenwinkel und unters Auge setzen, um Augenringe wegzumogeln. Mit dem Pinsel oder der Fingerkuppe eintupfen. Concealer kann ruhig eine Nuance heller als das Make-up sein.

3. Mit einem Korrekturstift gezielt Unebenheiten wie rote Äderchen oder Pickel abdecken. Der Abdeckstift sollte im Gegensatz zum Concealer genau der Farbe des Make-ups entsprechen, sonst fällt die Schönfärberei auf.

4. Korrekturstift-Punkte mit dem Make-up-Schwämmchen sanft ausblenden. Der Schwamm ist ideal für Ausbesserungsarbeiten, weil man damit genauer arbeiten kann als mit den Fingern und keine Abdrücke hinterlässt.

5. Fürs Finish: Transparentpuder auf die T-Zone pinseln (Stirn, Nase und Kinn), um überschüssiges Fett aufzunehmen und das Make-up zu fixieren. Bei trockener Haut kann man auf Puder verzichten.

6. Wie trage ich Make-up am besten auf?

Königsregel: Im Tageslicht. Gute beleuchtete Spiegel verführen leider immer dazu, ein bisschen Zuviel aufzutragen. So entstehen schnell Farbränder und zugekleisterte Gesichter.

7. Was ist ein Primer?

"To prime" heißt grundieren. Ein Primer legt sich wie ein samtiger Schleier auf die Haut, ohne die Poren zu verstopfen. Er gleicht Unebenheiten, Fältchen und größere Poren aus und gilt als perfekte Make?up?Basis, da er die Foundation "trägt" und diese dadurch länger hält. Im Gegensatz zur Foundation, die immer im Hautton gehalten ist, sind Primer fast farblos.

8. Was tun bei einem eingewachsenen Zehennagel?

Meist ist die Nagelpflege daran schuld. Wenn der Zehennagel zu kurz und am Rand zu oval abgeschnitten wurde, kann es schnell passieren, dass er einwächst. In Kombination mit nicht ganz passenden Schuhen kann das sehr schmerzhaft werden. Also: Zehennägel nicht zu kurz und eher gerade abschneiden.

9. Welche Augenbrauenform macht die Augen größer?

Grundsätzlich hängt die Form der Augenbraue natürlich vom Wachstum selbst ab, außerdem von der Augen- und Gesichtsform. Buschige Brauen lassen die Augen größer erscheinen, sauber gezupfte bilden einen hübschen Rahmen und öffnen den Blick. Wer sich dichtere Augenbrauen wünscht, sollte am besten drei bis sechs Monate lang komplett die Finger von Pinzette und Co. lassen. Bei gezupften Löchern hilft ein Augenbrauenstift, verdichten könnt ihr mit Augenbrauenpuder.

10. Wie schminke ich Schlupflider?

Wer Schlupflider optisch öffnen will, schminkt sich mit Lidschatten eine 'Banane'. Wir zeigen euch im Video, wie das geht.

Der neueste Trend gegen Schlupflider sind kleine transparente Klebestreifen namens 'Magicstripes'. Die Silikonstreifen wollen wie ein Mini-Augenlifting funktionieren. Einfach den Stripe in der Lidfalte platzieren und leicht andrücken.

Text: saro
Themen in diesem Artikel