Ombré Eyeliner lässt die Augen strahlen

Farbenfroher Make-up-Trend für den grauen Herbst: Ombré Eyeliner. Gesehen bei der Londoner Fashion Week und auf Instagram.

"Das Make-up sollte modern, jung, frisch und glücklich wirken", erklärt Andrew Gallimore, der führende Make-up-Artist bei der Frühjahr/Sommer-Show 2015 von Holly Fulton in London. Wir finden, das ist Mister Gallimore gut gelungen. Das Highlight des Looks: der Ombré Eyeliner. Diesen Begriff kennt man sonst eher vom Friseur. Helle Spitzen, dunklere Ansätze. Ein gewollter Farbverlauf. Diesen kann man genauso gut auch auf das Augen-Make-up projizieren. Es werden einfach verschiedene Eyeliner-Nuancen in hübschen Farbverläufen aufgetragen. Von hell nach dunkel. Entweder am oberen Wimpernkranz oder am unteren Wimpernkranz im Inneren des Auges. Das öffnet den Blick, betont dezent mit Farbe und verlängert den Sommer ein wenig...

Die Basis für den Ombré Eyeliner: ein ebenmäßiger Teint. Rötungen und Augenschatten lenken sonst vom hübschen Farbspiel an den Augen ab. Am besten mit dem helleren Eyeliner - in diesem Fall mit einem weißen Kajalstift - beginnen und ihn vom inneren Augenwinkel bis etwa zur Mitte auftragen. Dann den dunkleren Ton - zum Beispiel ein Türkisblau - bis zum äußeren Augenwinkel ziehen. Die Farben vermischen sich jetzt ganz automatisch und ergeben den Farbverlauf - den Ombré Look.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Ombré Eyeliner lässt die Augen strahlen

Farbenfroher Make-up-Trend für den grauen Herbst: Ombré Eyeliner. Gesehen bei der Londoner Fashion Week und auf Instagram.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden