Mit dem Beautyblender zur perfekten Grundierung?

Wie aus dem Ei gepellt! Promis lieben ihn, Make-up-Artists können schon lange nicht mehr ohne: ein kleines pinkes Ei erobert den Beauty-Kosmos. Ist der Beautyblender ein Blender oder Könner? Wir haben ihn getestet!

Was wurde getestet?

Dieses Mal haben wir den von Stars und Make-up-Artists hochgelobten Make-up-Schwamm "Beautyblender" von New Flag ausprobiert.

Yoga Skin

Was verspricht das Produkt?

Durch die sogenannte "Open-Cell"-Struktur soll sich der Schwamm nicht mit Farbe vollsaugen, sondern nur an der Oberfläche benetzt sein. Dadurch sollen sich Foundation und Puder perfekt auftragen lassen und einen makellosen Teint zaubern - ganz ohne Rand. Die latexfreie Textur verspricht zudem besonders sanft zur Haut zu sein.

Und was sagt die Testperson?

...ist immer perfekt geschminkt - dank Beautyblender und flinken Fingern.

Karolina Hering, Beauty-Assistentin: "Mit 15 fing meine Begeisterung fürs Schminken an. Bis heute habe ich schon so einige Beauty-Tools für eine perfekte Grundierung ausprobiert: Pinsel, Schwämmchen und anderes Zubehör - aber bislang ging es mit meinen Fingern immer noch am besten.

Nun hat also der Beautyblender Einzug in mein Badezimmer erhalten. Ich habe schon viel davon gehört - bei Beautybloggern gehört das kleine pinke Ei längst zum Standard-Inhalt im Kosmetiktäschchen. Die Handhabung ist easy: Ich feuchte den Schwamm mit Wasser an, wringe ihn aus und tupfe anschließend die Foundation auf mein Gesicht. Am Anfang habe ich den Drang, die Grundierung schnell noch mit den Fingern zu verwischen - aber nach und nach gewöhne ich mich an den Schwamm.

Ob ich gar nicht mehr ohne den Beautyblender kann, weiß ich noch nicht. Klar, er verteilt die Farbe gut und hinterlässt keine Streifen. Wer aber einigermaßen geübt ist, kann die Farbe auch ebensogut mit den Fingern verblenden. Ein Plus ist in jedem Fall, dass er im Gegensatz zu anderen Schwämmchen wirklich nur wenig Make-up aufsaugt und die Farbe gut auf meinem Gesicht haften bleibt. Ei love it!"

Was kostet's?

Den "Beautyblender" von New Flag - hier ausprobiert in "Girly Pink" - gibt es für 20 Euro z.B. bei Beautylane.de. Da der Schwamm mit der Zeit braun wird und sich durch die ständige Feuchtigkeit Bakterien ansammeln können, sollte man ihn regelmäßig reinigen. Dafür gibt es eine eigene Seife von New Flag für ca. 15 Euro (90ml) - ein mildes Shampoo tut es aber auch.

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!