VG-Wort Pixel

7 Beauty-Trends, die 2018 out sind! đź’„

Frau mit Gel-Nägeln
© Imaxtree
Neue Beauty-Trends entwickeln sich in rasender Geschwindigkeit. Dieses Mal verraten wir euch, welche Trends definitiv out sind.

1. Contouring

Contouring, also das Modellieren der Gesichtskonturen mit unterschiedlichen Brauntönen, galt lange Zeit als DER Make-up-Trend schlechthin. Kim Kardashian und viele weitere Promis machten den Look en vogue, Bloggerinnen zogen nach und schließlich war fast jeder dem Hype verfallen. Doch im Jahr 2018 darf es wieder natürlich werden. Eine dünne Schicht Foundation, etwas Concealer gegen die Augenringe und ein bisschen transparentes Puder können reichen. Für den perfekten Sommerglow darf es natürlich auch noch etwas Bronzer sein - dann ist es aber genug, wenn man dem angesagten Natural-Look folgen möchte.

2. Die "Instagram-Brauen"

Ja, wir haben es schon des Öfteren betont: Ein Fokus auf den Augenbrauen ist wichtig. Diese geben dem Gesicht seinen Rahmen und schaffen eine schöne Kontur. Wer nicht von Natur aus zu dunklen Augenbrauen neigt, darf gerne mit etwas Puder oder einem Stift nachhelfen. Dauerhafte Abhilfe schafft auch das Färben der Augenbrauen. Definitiv out sind aber die super dunklen "Balken-Augenbrauen", die sich vor allem bei Instagram durchgesetzt hatten. Das ist nicht nur too much, sondern passt auch überhaupt nicht in die neue Natürlichkeit, die 2018 trendy ist. Außerdem nicht mehr gern gesehen: Diverse skurrile Augenbrauen-Trends, wie Feather Brows, Stacheldraht-Brauen oder Glitzer Brows.

3. Brauner Lipliner

Ja, dieser seltsame Trend aus den 90ern feierte in diesem Jahr plötzlich sein großes Comeback. Auch Stars wie Jennifer Lopez griffen wieder zu diesem Look. Doch in 2018 heißt es mal wieder: Abschied nehmen von der braun umrandeten Lippe. Ein Glück!

Ein Beitrag geteilt von Jennifer Lopez (@jlo) am

4. Matte Lippen

Apropos Lippen-Make-up! Wenn es um die Farbe auf den Mündern ging, dann gab es in den letzten Jahren nur ein Thema: matte Lippenstifte. Im nächsten Jahr ist das vergessen, stattdessen darf es auf den Lippen wieder glitzern und glänzen. Im Fokus stehen dann cremige Lippenstifte, stark glänzendes Lipgloss und bunt schimmernde Lippenpflege. Das dürfte alle freuen, die zu trockenen Lippen neigen. Die matten Farben haben der dünnen Lippenhaut häufig zusätzlich Feuchtigkeit entzogen.

5. Rainbow-Hair

Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis sich dieser Trend von selbst verabschiedet. Die Rede ist vom versteckten Rainbow-Hair. Dabei wurde das Unterhaar in schillernden Regenbogen-Farben gefärbt – das Deckhaar behielt seine Naturhaarfarbe. Dadurch wurde der Look nur bei Frisuren wie dem Half Bun sichtbar. Übrigens noch so ein Trend, der sich langsam aber sicher verabschiedet.

6. Fake Lashes

Allseits beliebt bei Promis, Beauty-Bloggerinen, aber auch beim Otto-Normalverbraucher, der mit seinen dünn besetzten Wimpern nicht zufrieden ist. Doch: Auch wenn es euch niemand direkt sagen würde, man sieht immer, dass die Lashes künstlich sind. Aktuell angesagt sind deshalb Wimpernseren, die das natürliche Wachstum der Wimpern anregen sollen. Aus eigener Erfahrung können wir sagen: Das funktioniert tatsächlich. Weitere Methoden zur Wimpernverlängerung im Test findet ihr hier.

Ein Beitrag geteilt von Dagi Bee (@dagibee) am

7. Gel-Nägel

Die Nägel mit Gel-Lacken zu bemalen war nicht nur lange trendy, es war auch ungeheuer praktisch. Blöd nur, dass diese oft künstlich aussehen, da sie den Fingernagel dicker erscheinen lassen als er eigentlich ist. Die bessere Alternative: die neuen Long-Lasting Nagellacke. Die halten oft wochenlang auf den Nägeln, sehen aber aus wie ganz normale Lacke auch. Hier findet ihr Long-Lasting Nagellacke im Test.

Ein Beitrag geteilt von Dagi Bee (@dagibee) am

LL

Mehr zum Thema