VG-Wort Pixel

Warum dieses crazy Rouge das beliebteste der Welt ist


Ein Rouge sorgt im Internet für Massenhysterie – und das trotz eines Rekordpreises. Wir verraten, was es so besonders macht und wo man es kaufen kann.
An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Diese Geschichte ist fast ein bisschen zu skurril, um wahr zu sein: Eine junge Amerikanerin bietet über ihren Onlineshop Bitter Lace Beauty ein ganz besonders Produkt an: das Rouge "Prism". Es schillert in allen Regenbogenfarben und kostet umgerechnet knapp 18 Euro. Besonders alltagstauglich erscheint es uns dank der bunten Farben nicht gerade. Soweit so gut.

Doch dann erkundigte sich vor wenigen Wochen eine Userin eines Online-Forums, wo man ein buntes Kompaktpuder bekommen könnte – und der Irrsinn nahm seinen Lauf. Binnen kürzester Zeit war das Regenbogen-Rouge DAS Gesprächsthema. Jeder wollte es plötzlich haben und in wenigen Tagen war es komplett ausverkauft.

Über 78.000 neue Follower auf Instagram wollten daraufhin von der jungen Unternehmerin wissen, wann es das Produkt wieder zu kaufen gäbe. Denn: Nur kurzzeitig wurden Fans über eBay fündig, wo die limitierten Stücke für über 1.000 Euro (!) ihre Besitzer wechselten. Als auch dort das Angebot wieder ausgeschöpft war, klickten sich über 600.000 User in den Onlineshop, um dort an das Produkt zu kommen. Die junge Amerikanerin, die den Store betreibt, musste daraufhin sogar kurzzeitig ihren Shop schließen.

Die Unternehmerin wandte sich via Instagram nun an ihre Fans und verkündete, dass das Produkt in den nächsten Tagen wieder zum Verkauf stehen würde. Allerdings erneut in limitierter Auflage. Da jedes Rouge in aufwendiger Handarbeit hergestellt werde, sei eine Massenproduktion unmöglich.

Günstigere Alternative

Zuletzt lag der Preis für das Regenbogen-Puder bei über 1.000 Euro. Wem das verständlicherweise zu teuer ist, für den kommt hier eine günstigere Alternative: das Météorites Météorites Pearls von Guerlain für circa 46 Euro.


Mehr zum Thema