VG-Wort Pixel

5 simple Beautytricks, für die du garantiert Komplimente bekommst

Beautytricks, für die du garantiert Komplimente bekommst
© Edward Berthelot / Getty Images
Ein Kompliment ist immer toll – ganz egal, worum es geht. Wir garantieren euch, für diese fünf Beautytricks hagelt es nur so Komplimente.

1. Wake-up-Effekt

Concealer soll uns eigentlich dabei helfen, wach und frisch auszusehen. Wenn wir aber eine Tonne Puder unter dem Auge haben, wird das nichts. Unser Geheimtipp: Den Concealer nicht abpudern, beziehungsweise nur dort pudern, wo er in die Falten rutschen könnte. So sieht er etwas "nasser" aus, was uns frischer wirken lässt. Natürlich solltet ihr hier mit Wimperntusche am unteren Wimpernkranz aufpassen, da diese sich auf dem cremigen Produkt schnell absetzen kann. Also: Lasst die unteren Wimpern einfach ungetuscht.

2. Creme statt Puder

Pudrige Highlighter betonen oft texturierte Haut und dezent sind die meisten schon mal gar nicht. Wer also lieber einen dezenten, aber unfassbar frischen Glow will, der greift zu Cremehighlighter. Und ja, den kann man auch über Puderprodukten auftragen. Am besten funktioniert das mit dem Finger, da ihr das Produkt so optimal einarbeiten könnt, ohne die darunter liegenden Produkte herumzuschieben. Vor allem Farben, die der eigenen Hautfarbe ähneln, zaubern den schönsten Glow from within. Ihr werdet es lieben!

3. Naturally Blushed

Der ultimative frische, sommerliche, sonnengeküsste Look braucht gar nicht viel. Das Geheimnis liegt nämlich nicht unbedingt im Bronzer, sondern im Rouge. Tragt das Rouge eures Vertrauens nicht nur auf den Apfelbäckchen auf, sondern auch auf dem Nasenrücken – so sieht sie Haut leicht gerötet aus, als wärt ihr in der Sonne gewesen. Auch auf die Augenlider darf ein bisschen von dem Blush. So sieht's am Ende richtig stimmig und suuuuuuper frisch aus. Am besten funktioniert das mit Terracotta-, Peach-oder Rosatönen.

4. Eyeliner für Pros

Nicht jedes Auge ist für einen Eyeliner geschaffen. Wer sehr wenig sichtbare Lidfläche hat, der weiß, wovon wir sprechen. Das heißt aber nicht, dass ihr komplett auf Eyeliner verzichten müsst. Anstatt den Liner entlang des ganzen Wimpernkranzes aufzutragen, tragt ihr ihn nur am hinteren Drittel auf und zieht dann einen Wing (der ist natürlich optional). So wirkt das Auge optisch geöffneter und nicht so gedrückt; die Wimpern sind trotzdem sichtbar und lang. Genau so wollen wir das!

5. Dewy Lids

Ihr wollt euer Augen-Make-up ein bisschen besonders machen, aber keine 50 Lidschatten auftragen? Dann nehmt euch einfach einen flüssigen Schimmerlidschatten (am besten ähnlich zu eurer Hautfarbe in Champagner, Rosegold oder Bronzetönen). Diesen tragt ihr mit dem Finger (wichtig!) nur auf die Mitte des Augenlids auf. Das gibt den Augenlidern einen dewy Look und das Produkt würde niemandem als Lidschatten auffallen. Es reflektiert leicht und wirkt eher, als würden eure Augen einfach natürlich strahlen.


Mehr zum Thema