Das perfekte Brillen-Make-Up

Sich passend zur Brille zu schminken ist gar nicht so einfach. Wir zeigen euch, wie's geht

Rahmenbedingung: Gepflegte Brauen

Brauen rahmen Brille und Augen ein, daher sollten sie gut gezupft sein: am besten mit Pinzetten (z. B. von La-Tweez), deren integriertes Licht auch feinste Härchen sichtbar macht. Ideal ist, wenn die Braue nach zwei Dritteln den höchsten Punkt erreicht und dann abfällt. Um zu sehen, wo sie beginnen soll, einen Stift am Nasenflügel anlegen und senkrecht nach oben halten. Den Stift zum Irisrand verschieben, um den höchsten Punkt zu finden. Dann Stift zwischen Nasenflügel und äußerem Augenwinkel anlegen. Dort, wo er die Braue berührt, sollte sie enden.

Tricks für Kurzsichtige

Da das Auge durch die Minusgläser kleiner wirkt, lautet das Motto: vergrößern. Mit hellen, leuchtenden Farben, die leicht schimmern dürfen, kommen Augen groß raus (z. B. von agnès.b. über <ahref="http://www.ccbparis.de" type="b">www.ccbparis.de oder Mac). Um dem Blick mehr Tiefe zu verleihen, das bewegliche Lid hell schminken und die Lidfalte mit dunklerer Farbe betonen (Lidschatten-Duos z. B. von Max Factor by Ellen Betrix oder Shiseido). Bringt den Blick zum Strahlen: unter die Braue einen Tick Highlighter tupfen (z. B. von Lancôme). Auf Eyeliner besser verzichten oder allenfalls hauchdünne Punkte zwischen die Wimpern setzen. Auf keinen Fall übers Lidende ziehen – das macht die Augen schmaler. Weißer Kajal im Unterlid lässt das Auge größer wirken (z. B. von Dr. Hauschka oder Sans Soucis). Öffnet den Blick: nur die oberen Wimpern mit einer Wimpernzange (z. B. von Talika) in Schwung bringen und doppelt und dreifach tuschen. Am besten mit einer Volumenmascara, die die Wimpern verdichtet (z. B. von Nivea).

>> Auf der nächsten Seite: Tipps für Weitsichtige

Lieber nicht!

Mit der Brille auf der Nase das Rouge aufpinseln? Kann daneben (am Gestell vorbei) gehen. Deshalb möglichst Rouge auftragen, bevor ihr die Brille aufsetzt..

Tipps für Weitsichtige

Durch die Gläser können die Augen unnatürlich groß wirken. Um sie optisch zu verkleinern, dunklen Lidschatten in Naturtönen auftragen. Er sollte matt sein, glänzende Nuancen vergrößern das Auge noch mehr. Rund ums Auge mit Konturenstift bzw. Eyeliner einen Lidstrich ziehen - er grenzt die Form ein. Kajal im inneren unteren Lid lässt das Auge zusätzlich kleiner erscheinen. Tipp: Kajal farblich aufs Brillengestell abstimmen. Wimpern sparsam, aber sorgfältig tuschen - die Gläser vergrößern jeden Krümel. Mascara für empfindliche Augen (z. B. von La Roche-Posay) bröselt wenig. Eine Schminkbrille mit hochklappbaren Gläsern (z. B. von Fielmann) erleichtert das Schminken.

>> Auf der nächsten Seite: Brillen-Make-Up im Beauty-Test

Beauty-Test: Brillen-Make-Up

Birgit Potzkai, Beauty-Redakteurin, wollte wissen, wie sie mit Brille und dem passenden Make-up aussieht:

Weißer Kajal: Tatsächlich, der helle Streifen lässt meine Augen etwas größer wirken.

Schminkbrille: Sie funktioniert – allerdings nur, wenn die Stärke zum geringen Spiegelabstand passt.

Volumen-Mascara: Der Blick erscheint offener, mit Wimpernzange ist der Effekt aber noch größer.

Text Marina Knippel
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!