VG-Wort Pixel

Die klassische Banane


Die klassische Banane ist eine tolle Hochsteckfrisur für jede Gelegenheit. Egal, ob locker oder streng gesteckt - sie ist und bleibt ein echter Hingucker. Wir zeigen euch, wie's geht und welche Accessoires den Look komplettieren
Die klassische Banane
© Julia Windhövel

Die Banane ist eine klassische Hochsteckfrisur für jeden Anlass. Und sie ist einfacher, als ihr denkt! Weniger streng gesteckt wirkt sie lockerer und freundlicher und eignet sich perfekt für das eher informelle Essen bei den Schwiegereltern in der Küche.

Wir zeigen euch, wie ihr die Frisur selbst stecken könnt und welche Haaraccessoires den Look komplettieren.

Viel Spaß dabei!

Und so geht's:

Einen Seitenscheitel ziehen oder die Haare vom Ansatz her zurückkämmen. Nun die Haare zunächst mit dem Stielkamm seitlich auf einer Seite am Hinterkopf mit Haarnadeln feststecken.

Die klassische Banane
© Julia Windhövel

Die Haare peu à peu abteilen und antoupieren. Bei sehr feinem, weichem Haar die einzelnen Strähnen nach dem Toupieren mit Haarspray fixieren. Dabei darauf achten, dass das Haar nicht zu struppig wirkt. Gegebenenfalls nach dem Toupieren die Strähnchen noch einmal vorsichtig mit dem Stielkamm durchkämmen.

Lest auf der nächsten Seite, wie ihr die Banane feststeckt
Die klassische Banane
© Julia Windhövel

Die antoupierten Strähnchen um die Finger kräuseln und am Hinterkopf feststecken. Auf diese Weise verfahren, bis alle Haare, die zuvor am Hinterkopf festgesteckt wurden, eine Banenenform bilden.

Die klassische Banane
© Julia Windhövel

Jetzt die restlichen Haare glatt kämmen und über die Banane legen. So entsteht deren klassische Form. Darauf achten, dass die Haare wirklich glatt nach hinten gekämmt werden und sich keine unschönen Unebenheiten formen. Das geht am besten mit einem Stielkamm und ein wenig Glanzspray.

Lest auf der nächsten Seite, wie ihr die klassische Banane fixiert
Die klassische Banane
© Julia Windhövel

Auch diese Partie um die Banane feststecken.

Tipp: Es sollten immer so wenig Haarnadeln wie möglich zu sehen sein. Deswegen stets die Haare von außen nach innen in die Frisur hineinschieben. Dann sind die Nadeln wunderbar unsichtbar!

Die klassische Banane
© Julia Windhövel

Je nach Anlass kann die Banane strenger oder lockerer ausfallen, das liegt ganz an euch.

Die Frisur nur noch mit ein wenig Haar- und Glanzspray fixieren. Das gibt ihr den nötigen Halt für eine lange Partynacht.

Lest auf der nächsten Seite, welche Haaraccessoires den festlichen Look komplettieren
Die klassische Banane
© Julia Windhövel

Dekorative Haarnadel in Schwarz mit Blüte aus Strasssteinen und Federn von Bijou Brigitte, um 6 Euro.

Die klassische Banane
© Julia Windhövel

Edel: Türkisfarbene Haarklammer mit Federn von Accessorize, um 24 Euro.


Mehr zum Thema