VG-Wort Pixel

Beauty-Hack Mit diesem Trick gelingt euer Lidstrich in wenigen Minuten – wetten?!

Eyeliner: Frau trägt schwarzen Eyeliner auf
© Binnur Ege Gurun / Anadolu Agency / Getty Images
Was Pflaster und ein perfekter Lidstrich gemeinsam haben? Auf den ersten Blick erst einmal nicht viel – und trotzdem ist das Pflaster unser neues Lieblings-Tool, wenn es um Sachen Eyeliner geht.

Dem:der ein oder anderen könnte der Trick bekannt vorkommen. Tatsächlich ähnelt er sehr stark dem Trend, bei dem mit Klebeband die gewünschte Form des Eyeliners abgeklebt wird. Der Vorteil von Pflastern: Sie haften nicht so stark auf der Haut, sind leichter abzuziehen und wirken weniger reizend.

Lidstrich in wenigen Minuten: der ultimative Hack

Das Instagram-Video zeigt uns, wie wir ohne großen Aufwand in wenigen Minuten einen perfekten Lidstrich aufs Auge zaubern.

So funktioniert der neue Trend

Im ersten Schritt klebt ihr ein Pflaster entlang des unteren Wimpernkranzes fest. Stellt euch dabei den Rand eures Pflasters als natürliche Verlängerung des Unterlides vor. Hierbei könnt ihr mit verschiedenen Winkeln spielen, um festzulegen, wie steil der Wing des Lidstrichs werden soll. Im zweiten Schritt wird ein weiteres Pflaster auf das bewegliche Lid entlang des oberen Wimpernkranzes geklebt. Je nachdem wie ihr das Pflaster anlegt, variiert die Dicke eures Lidstrichs. Wichtig dabei: Die beiden Enden der Pflaster sollen sich hinten so überkreuzen, dass ein Dreieck entsteht.  

Eine Alternative zum Eyeliner

In dem Video wird uns gleich noch ein weiterer Beauty-Hack präsentiert: Anstatt herkömmlichen Eyeliner zu verwenden, könnt ihr auf Lidschatten zurückgreifen. Einfach mit den Fingern etwas von dem Produkt auf das entstandene Dreieck auftragen. Die Pflaster vorsichtig wieder abziehen, et voilà – fertig ist euer perfekter Lidstrich! Falls doch etwas daneben gegangen sein sollte, lassen sich kleine Patzer ganz einfach mit einem Wattestäbchen ausbessern. 

Brigitte

Mehr zum Thema