VG-Wort Pixel

Eyeliner wie Adele? 5 Tricks mit denen er perfekt wird

Eyeliner wie Adele?: 5 Tricks mit denen er perfekt wird
© picture alliance / Photoshot
Im Musikvideo zu ihrer neuen Single "Easy on me" trägt Adele ihren ikonischen Eyeliner – wie immer. Wir verraten euch, mit welchen fünf Tricks ihr ihn nachschminken könnt.

Es gibt zwei Dinge, für die Sängerin Adele steht: Ihre hammermäßige Stimme und natürlich ihren perfekten Eyeliner. Zugegeben, Adele hat die perfekten, runden Rehaugen, bei denen ein Lidstrich einfach immer gut aussieht. Aber auch ohne die könnt ihr den ikonischen Look der Musik-Queen nachmachen. Und zwar mit diesen fünf Tipps.

Gel statt Liquids

Je präziser der Liner, desto besser. Denn bei Adeles Eyeliner stimmt jeder einzelne Strich. Damit ihr einfacher arbeitet könnt, solltet ihr lieber zu einem Gel-Liner greifen und nicht zu einem flüssigen Produkt. 

Nehmt etwas Gel-Eyeliner mit einem feinen Pinsel auf, arbeitet das Produkt auf dem Handrücken ein und beginnt dann erst den Lidstrich zu ziehen. Entweder in kleinen Strichen oder in einem Rutsch.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Starte von der Mitte

Wichtig hier: Startet mit dem Lidstrich nicht am Anfang oder am Ende des oberen Wimpernkranzes. Beginnt am besten in der Mitte. So wird er vorn nicht gleich zu dick und ihr habt mehr Kontrolle über das Produkt. Zieht die Linie so dicht wie möglich am Wimpernkranz. Arbeitet außerdem in mehreren Schichten, so könnt ihr sichergehen, dass der Liner tiefschwarz ist.

Erst danach könnt ihr den Liner auch im Innenwinkel einzeichnen. Das geht oft einfacher, wenn ihr dazu das Lid am Außenwinkel etwas straff zieht. Aber Vorsicht: Hier bloß nicht zu viel Produkt auftragen, damit der Liner nicht zu dick wird.

Der Adele-Wing

Sitzt der halbe Lidstrich, geht es an den berühmten Adele-Wing. Die Sängerin trägt ihren Liner nämlich immer mit einem "Flick" am Ende. Hier ist es wichtig, dass ihr beim Eyeliner-Ziehen den Druck des Pinsels verändert. Je weiter ihr den Wing rauszieht, desto weniger Druck solltet ihr verwenden. Dadurch kann der Wind ganz natürlich auslaufen. 

Adele trägt ihren Wing immer in Verlängerung ihres Lidstrichs. Versucht also den Wing so gerade wie möglich zu zeichnen und lasst den Kopf dabei gerade. "Nachschärfen" könnt ihr den Wing zum Schluss noch mit einem Wattestäbchen und etwas Mizellenwasser.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Der untere Wimpernkranz

Der Eyeliner von Adele ist nicht nur besonders, weil er so ausdrucksstark ist, sondern weil er so aussieht, als würde die Linie vom unteren und oberen Wimpernkranz sich zu einem Wing vereinen. Das liegt aber nicht daran, dass die Sängerin auch unten Eyeliner trägt. Hier setzt sie eher auf jede Menge Mascara und Kajalstift. Beide lassen sich leichter ausblenden und sehen weniger hart aus. So entsteht ein schöner Verlauf in den Wing.

Unser Tipp: Tragt die Mascara an den unteren Wimpern mit einem kleinen Fächer-Pinsel auf. So bekommt ihr sie richtig dicht an den Wimpernkranz und er sieht auch ohne Kajal verdichtet aus.

Inner Corner

Auch im Innenwinkel von Adeles Augen spielt sich eine Menge ab. Denn sie zieht ihren Eyeliner sogar bis ganz nach von in den Innenwinkel. Der Inner Corner Eyeliner sorgt dafür, dass die Augen einen Cat-Eye-Effekt bekommen und das Ganze noch interessanter wirkt. Folgt hier einfach der natürlichen Linie eures inneren Augenwinkels und malt hier eine sehr feine Linie.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Wer wenig Lidfläche zur Verfügung oder sogar Schlupflider hat, muss natürlich hier und da mit anderen Techniken arbeiten, damit der Liner gut zu sehen ist. Probiert hier einfach aus, wie der Eyeliner bei euch gut zu sehen ist. Und wenn das heißt, dass ihr nicht jeden dieser Tricks anwenden könnt, dann ist das so.

Brigitte

Mehr zum Thema