Foundation für Mischhaut – dieser Trick verändert dein Leben

Zugegeben: Gut sitzende Foundation kann vielleicht nicht unser Leben verändern, aber unseren Tag etwas besser und uns ein Stück selbstbewusster machen. Wir verraten euch, wie.

Wer eine klassische Mischhaut hat, steht eigentlich immer vor einem Rätsel: Welche Pflege nehme ich, welcher Cleanser ist der richtige und welche Foundation passt zu meiner Haut? Fragen über Fragen. Zumindest auf eine haben wir die Antwort.

Make-up für Curvy Frauen

DIE Lösung für Mischhaut

Wer eine feuchtigkeitspendende, glowy Foundation benutzt, wird sicher schon mal bemerkt haben, dass sie sich in der T-Zone nach ein paar Stunden quasi von selbst abträgt. Wer zu einer matten Foundation greift, wird sich garantiert schon mal über betonte trockene Stellen und Spannungsgefühl geärgert haben – vor allem im äußeren Teil des Gesichts. Da es aber in der Regel keine Foundation für Mischhaut gibt, fragen wir uns nun: Welche sollen wir nehmen? Wir sagen: Beide! 

Denn genau hier liegt das Geheimnis für den perfekten Teint. Die mattierende Foundation tragt ihr einfach in der T-Zone – also Stirn, Nasenbereich und Kinn – auf. Das könnt ihr am besten mit einem Pinsel machen, da ihr so die stärkste Deckkraft und (je nach Produkt) auch ein eher mattes Ergebnis erzielen könnt. Auf den äußeren Teil des Gesichts – also die Schläfen, die Wangen und seitlich vom Kinn – tragt ihr dann eine frischere, glowy Foundation auf. Die darf sogar etwas dunkler sein, so wirkt das Gesicht gleich etwas definierter. Auch dieses Produkt könnt ihr mit Pinsel oder Schwamm einarbeiten. Achtet jedoch darauf, dass ihr beide Produkte gut ineinander blendet, damit kein sichtbarer Übergang entsteht. 

Powder it down

Je nach Haut könnt ihr euer Gesicht danach noch abpudern – ob nur die T-Zone oder das komplette Gesicht bleibt dabei euch überlassen. Wir empfehlen zumindest eine dünne Schicht Puder, damit die Foundation den Tag über möglichst lang hält. Hier bieten sich vor allem feine, lose Puder an, da sie kaum Deckkraft haben und die Haut lediglich mattieren und weichzeichnen.

Welche Foundations auf eurer Haut am besten sitzen, könnt ihr nur durch Ausprobieren herausfinden. Falls ihr im Laufe des Tages (oder am Abend) aber trotzdem merkt, dass ihr euer Make-up auffrischen müsst (oder wollt), haben wir hier ein paar Tipps von den Make-up-Profis: Make-up auffrischen.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!