Haare selber färben: Die Tönung

Tönung leicht gemacht: Ihr wollt eure Haarfarbe ein wenig auffrischen oder kurzfristig um ein paar Nuancen verändern? Der Friseur weiß, was er tut. Doch das kostet. Dabei gibt es so viele Produkte für zu Hause. Wir zeigen euch hier, wie ihr euer Haar ganz einfach selbst tönen könnt

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen der Tönung und der Färbung? Im Gegensatz zur Färbung enthält die Tönung eher kleine Farbpigmente, die aufgrund ihrer Größe nicht allzu lange im Haar bleiben, weil sie durch die Schuppenschicht ganz leicht wieder aus dem Haar dringen können.

Außerdem wird die Haarstruktur beim Tönung nicht allzu stark angegriffen, da sie nicht aufgebropchen werden muss, um überhaupt neue Farbpigmente ins Innere der Haare einzuschleusen. Der Effekt: Die Tönung wäscht sich schneller aus. Im Schnitt hält sie etwa sechs bis acht Haarwäschen.

Tipp: Zu Zweit geht's viel leichter! Die beste Freundin hat bestimmt Lust und Zeit, zu helfen. Außerdem zu Hause das Haar nur um ein bis zwei Nuancen aufhellen oder dunkler färben. Alle drastischeren Veränderungen solltet ihr lieber vom Profi machen lassen!
Auf der nächsten Seite: Und so geht's

Schritt 1

Auf unbehandeltem Haar (weder gefärbt noch getönt) ist die Anwendung kinderleicht. Zunächst vier etwa gleich große Bereiche abteilen. Dazu mit einem Stielkamm am Hinterkopf eine horizontale Linie vom rechten zum linken Ohr ziehen und die Haare am Oberkopf mit einer Spange zusammenhalten.

Schritt 2

Nun eine weitere Linie vom Nacken aus bis zur Mitte der ersten Linie ziehen, und beide Haarpartien feststecken. Am Oberkopf einen Mittelscheitel ziehen und auch diese so entstandenen zwei Haarpartien feststecken. Nun müsstest du dein Haar in vier etwa gleich große Bereiche aufgeteilt haben.

Nun ziehst du die meist in der Packung mitgelieferten Handschuhe an und mischst die Farbe. Beim Tönen und Färben immer am Hinterkopf beginnen. Das Haar am Oberkopf ist durch diverse Umwelteinflüsse und durch die Sonne viel stärker strapaziert und nimmt so die Farbe immer viel schneller an als am Hinterkopf. Beim Ansatz verhält es sich ähnlich. Deswegen solltest du darauf achten, dass du die Farbe zügig und sorgfältig zugleich aufträgst.

Auf der nächsten Seite: Schritt 3

Nun nimmst du dir die linke untere Haarpartie vor, die du vorhin abgeteilt hast, kämmst sie glatt und ziehst sie an den Spitzen etwas nach oben, so dass eine glatte Fläche entsteht. Hier unten beginnst du mit dem Auftragen der Tönung. Am besten funktioniert das mit den Fingern oder mit einem Pinsel. Am Ansatz immer reichlich Farbe auftragen, dabei darauf achten, die Haut im Gesicht nicht allzu sehr anzumalen. Wenn du den unteren Ansatz der Haare gefärbt hast, ziehst du mit einem Stielkamm eine weitere Linie, etwa in einem Abstand von einem Zentimeter zu deinem Haaransatz im Nacken. Auch hier bestreichst du zunächst den Ansatz der Haare mit Farbe. Danach verteilst du die Farbe auch in den Längen dieses etwa ein Zentimeter breiten Haarbüschels. Nun teilst du wieder einen etwa ein Zentimeter breiten Bereich ab, den du wieder vom Ansatz bis in die Spitzen mit Farbe bestreichst. So verfährst du, bis das erste der vier Rechtecke auf deinem Kopf vom Ansatz bis in die Spitzen mit Farbe versorgt ist.

Schritt 4

Jetzt wende dich der zweiten abgeteilten Haarpartie am Hinterkopf zu. Auch hier beginnst du mit dem Auftragen der Farbe wieder im Nacken. Sobald alle Haare am Hinterkopf mit Farbe bedeckt sind, kämmst du die beiden abgeteilten Haarpartien mit einem Kamm durch. Das bewirkt, dass sich die Farbe gleichmäßig vom Ansatz bis in die Spitzen verteilt. Nun wendest du dich dem Oberkopf zu. Auch hier tönst du immer von hinten nach vorne, erst den einen, dann den anderen Bereich. Auch diese Partien kämmst du noch einmal durch, damit das Farbergebnis gleichmäßig wird. Zum Schluss mit den Farbresten noch einmal ringsherum den Haaransatz bestreichen. Laut Packungsbeilage einwirken lassen, ausspülen und wie gewohnt stylen.

Und fertig ist die Tönung!

Haare selber färben: Die Tönung

Illustrationen Alena Zielinski
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!