Welches Make-up passt zu mir?

Welches Make-up passt zu welchem Hauttyp? Puder, flüssige Foundation oder Mousse – so findet ihr die richtige Grundierung!

Ob flüssige Foundation, Kompakt-Make-up oder Camouflage: Die Auswahl an Make-up-Produkten im Beauty-Regal ist riiiesig. Kein Wunder also, wenn es euch schwer fällt, eine Entscheidung zu treffen. Auf der Suche nach der Antwort auf die Frage "Welches Make-up passt zu mir", solltet ihr zuallererst euren Hauttypen feststellen.

Welches Make-up passt zu mir? Hauttyp bestimmen

Normale Haut, fettige Haut, trockene Haut oder empfindliche Haut: Nicht jede Haut ist gleich, sondern lässt sich in vier unterschiedliche Hauttypen einteilen.

  1. Trockene Haut: Ist der Teint trocken, spannt er schnell und zeigt erste Fältchen. Das Problem: Die Haut produziert weniger Talg. Dadurch mangelt es ihr an Lipiden, die einen Feuchtigkeitsverlust verhindern und sie vor äußeren Einflüssen schützt. Auch schuppige Haut kann ein Symptom sein.
  2. Fettige Haut: Ein öliger Teint leidet unter übermäßiger Talgproduktion (Seborrhö) und neigt zu Glanz und vergrößerten Poren.
  3. Mischhaut: Hier machen sich verschiedene Merkmale bemerkbar. Während die T-Zone (Stirn, Nase und Kinn) fettig ist, neigen die Wangen eher zu Trockenheit.
  4. Normale Haut: Dieser Hauttyp weist ein ausgeglichenes Hautbild auf. Merkmale sind feine Poren, keine Unreinheiten und eine gute Durchblutung sowie frische und rosige Farbe.

Welches Make-up passt zu mir? Das richtige Produkt

Nicht jede Grundierung ist auch für jede Haut geeignet. Ein öliger Teint hat logischerweise ganz andere Bedürfnisse als trockene Haut. Hier erklären wir euch, welche Produkte die richtigen für euch sind!

  • Flüssige Foundation: Ob leicht bis stark deckend, lang haftend, mattierend oder teintperfektionierend: Flüssige Make-ups gibt es in verschiedenen Varianten und sind ideal für trockene Haut. Sie enthalten häufig pflegende, feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe (Hyaluronsäure) und punkten mit einem Lichtschutzfaktor.
  • Kompakt-Make-up: Die cremig-feste Konsistenz steckt meistens in Schatulle oder Stift, hat nach Camouflage den höchsten Farbpigmentanteil (bis zu 35 Prozent) und deckt besonders gut. Es ist perfekt zum Mattieren öliger oder unreiner Haut geeignet. Kompakt-Make-up lässt sich easy mit einem Schwämmchen auftragen - anschließend mit einem Puder fixieren.
  • Creme-Make-up: Ist ebenfalls sehr deckend und durch den großen Anteil an Fetten und Ölen für trockene Haut geeignet.
  • Camouflage: Die pastige Konsistenz hat einen Pigmentanteil von bis zu 50 Prozent und deckt zum Beispiel Narben, Akne, Verbrennungen oder Pigmentstörungen ab. Es gibt Fixierpuder (z. B. von Vichy), mit denen Camouflage selbst beim Schwimmen oder in der Sauna hält - die Haut danach nicht mit dem Handtuch trocken reiben, sondern nur vorsichtig abtupfen.
  • Mousse: Fühlt sich auf der Haut samtig-pudrig an, kaschiert mit hohem Farbanteil Unreinheiten und ist gut für junge beziehungsweise Mischhaut geeignet. Puder: Neuer Trend aus den USA sind pflegende Mineralpuder (z. B. "Perfect Match Mineral" von L'Oréal Paris), die die Deckkraft eines Make-ups haben, gleichzeitig aber schön leicht und selbst für empfindliche Haut geeignet sind. Der Puder wird statt Foundation aufgetragen und sollte dem Hautton entsprechen. Zum Fixieren der Grundierung ist transparenter Puder (sehr hell, fast farblos) ideal - nur bei sehr dunklem Teint und zum Mattieren glänzender Partien Puder im eigenen Hautton verteilen. Trockene Haut wirklich nur dort abpudern, wo es nötig ist. Oder Spezialpuder - gepresst oder lose - für trockene Haut (z. B. von Korres) nehmen.
  • Puder-Make-up: Wer sich ein natürliches Make-up wünscht, ist mit einem Puder-Make-up gut beraten. Durch die vielen Puder-Pigmente nimmt es fettiger Haut den Glanz, ist allerdings für trockene Haut ungeeignet.

Ihr seid euch nicht sicher, welche Foundation-Nuance zu eurem Hautton passt? Hier erfahrt ihr, wie ihr die richtige Make-up-Farbe finden könnt. 

Videotipp: So tragt ihr Foundation richtig auf

Beauty 1x1: So grundieren Sie Ihr Gesicht mit Foundation

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Welches Make-up passt zu mir: Drei verschiedene Make-up-Töne auf dem Handrücken
Welches Make-up passt zu mir?

Welches Make-up passt zu welchem Hauttyp? Puder, flüssige Foundation oder Mousse – so findet ihr die richtige Grundierung!

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden