Was gegen dicke Augen hilft

Viel gefeiert, wenig geschlafen? Dann sollte man sich über dicke Augen am nächsten Morgen nicht wundern. Jetzt ist schnelle Hilfe angesagt

Dicke Augen entstehen, wenn sich zu viel Flüssigkeit im Gewebe ansammelt und der Abtransport durch die Lymphe nicht optimal klappt, z. B. nach kurzen Nächten oder salzreicher Ernährung. Diese Schwellungen sind meistens harmlos und klingen im Laufe des Tages wieder ab. Sie haben nichts zu tun mit Tränensäcken (die sind genetisch programmiert). Sie entstehen, wenn mit zunehmendem Alter das Gewebe absackt und sich mehr Fett ansammelt.

Schmink-Tipp

Beim Schminken: Schwellungen oder Tränensäcke nicht mit Concealer abdecken - dadurch werden sie erst recht betont. Auch keinen hellen Lidschatten benutzen, er hebt die (geschwollenen) Lider optisch noch mehr hervor. Für einen leichten Lifting-Effekt nur die äußeren Wimpern tuschen und Kajal schräg nach oben auslaufen lassen. Am besten den Mund in den Mittelpunkt setzen und mit Lipgloss oder Lippenstift betonen, das lenkt den Blick von den Augen ab.

Tipps für jeden Tag

Um Schwellungen vorzubeugen, den Kopf beim Schlafen immer etwas höher lagern. Mit Salz sparsam umgehen und viel trinken, damit die Nieren durchgespült werden. Öfter mal zwinkern - die Bewegung soll den Abtransport von Lymph- und Tränenflüssigkeit stimulieren.

Guter Trick: Esslöffel im Eisschrank deponieren oder länger unter kaltes Wasser halten und ca. fünf Minuten sanft aufs Auge drücken.

Entwässernde Cremes

Abschwellend wirkt Augenpflege mit Pflanzenextrakten z. B. aus Hamamelis, Ruscus, der chinesischen Süßholzwurzel, Grüntee und Koffein. Praktisch für zwischendurch sind Mini-Roll-ons mit straffenden Ingredienzen und mit Wirkstoffen präparierte Augen-Pads. Augencremes: z. B. "Hydro-Balance Auge" von Eucerin, "Nahrologie Regenerierende Augenpflege" von Garnier, "Immortelle Eye Balm" von L'Occitane; Roll-ons: z. B. "Rejuven Cool Eye" von Juvena; Augen-Pads: z. B. "Moisture Surge Refreshing Eye Mask" von Clinique.

Mini Massage

Das bringt die Lymphe in Schwung: den Bereich unter den Augen mit einem Pflegeroller (z. B. von Méthode Jeanne Piaubert) sanft massieren - von innen nach außen und seitlich runter.

Lieber nicht!

Keine aufpolsternden Augencremes oder Masken benutzen. Auch Finger weg von Kompressen mit Kamillentee, darauf reagiert die empfindliche Partie schnell gereizt.

Beauty-Test

Birgit Potzkai, Produzentin im Kosmetik- Ressort, leidet morgens oft unter dicken Augen. "Am besten erst nach einer Stunde in den Spiegel schauen!" lautet dann ihr Motto. Sie hat getestet, was sonst noch hilft.

Kalte Löffel Die kalten Esslöffel auf den Lidern machen im Nu wach. Nach ein paar Sekunden ist der Kälteschock vorbei, und die Augen sind tatsächlich ein bisschen weniger geschwollen. Für alle Fälle deponiere ich jetzt immer zwei Löffel im Kühlschrank.

Augencreme Ein bisschen Geduld - d. h. mehrere Tage morgens und abends cremen - braucht man schon, bis sich langfristig ein leichter abschwellender Effekt zeigt. Aber ich habe das Gefühl, dass die Creme meiner sehr empfindlichen Haut sofort gut tut.

Augen-Pads Die Wirkstoffkompressen hafteten so gut auf der unteren Augenpartie, dass ich nebenbei Tee kochen konnte. Nach etwa 10 Minuten Einwirkzeit waren die Augen zwar nicht völlig abgeschwollen, aber intensiv gepflegt - ein prima Nebeneffekt.

Stills: Thomas Neckermann; Illustration: Armin Metzger; Text: Marina Knippel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Was gegen dicke Augen hilft

Viel gefeiert, wenig geschlafen? Dann sollte man sich über dicke Augen am nächsten Morgen nicht wundern. Jetzt ist schnelle Hilfe angesagt

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden