VG-Wort Pixel

Heißer Make-up-Trend: Rote Lippen - von hell bis dunkel


Rot gefärbte Kussmünder sind der glamouröseste Make-up-Trend des Frühjahrs. Wir haben auf den Haute-Couture-Schauen schon mal ausspioniert, auf welche Lippentöne wir uns freuen dürfen: von korallrot bis dunkelkirsch.

Look 1: Véronique Branquinho

image

Die Antwerpener Designerin Véronique Branquinho ließ ihre Models porzellanpuppenartig blass schminken und färbte lediglich die Lippen in hellem Scharlachrot.

Lie Sang Bong

image

Designer und Architekt Lie Sang Bong verpasste seinen Models zum grafischen Haarschnitt knallrote Fingernägel und passende sexy Lippen.

Burani Design

image

Kontrastreich: Schneewittchenteint, feuerrote Haarpracht und der Mund dazu schwarzrot.

Burani Design

image

Zu dunkelkirschroten Lippen die Augen mit weißem Kajal rahmen und sparsam Mascara verwenden.

Burani Design

image

Großartig passen die dunkelroten Lippen zu dunklen Haaren. Darauf achten, dass der Teint schön ebenmäßig wirkt, Concealer verwenden.

Burani Design

image

Der Look funktioniert aber auch bei olivefarbender Haut und schwarzer Mähne.

Burani Design

image

Auch bei Mittelblond sind die dunklen Lippen ein faszinierender Hingucker.

Jean-Charles de Castelbajac

image

Ein klares Statement: Korallrote Lippen sind sexy, jung, herausfordernd!

Jean-Charles de Castelbajac

image

Mädchenhafte Zöpfe zu den roten Lippen sind ein gelungener Stilbruch.

Cynthia Rowley

image

Purismus wurde bei der Show von Cynthia Rowley groß geschrieben: Glossiges Hellrot auf den Lippen ist der einzige Blickfang bei diesem Make-up.

A.F. Vandevorst

image

Das Design-Ehepaar An und Filip Arickx Vandevorst rief das Motto "Mehr ist besser" aus. Die Lippen der Models wurden einfach über den Rand hinaus geschminkt... in Erdbeerrot - auf jeden Fall ein Highlight.

Gaspard Yurkievich

image

Avantgarde: Grobgliedrige Ketten als Haarbänder, dazu kombinieren diese beiden Modelschönheiten "unperfekt" geschminkte rote Lippen - rockig.

Text: Stefanie Höfle Fotos: Martin Veit

Mehr zum Thema