Visagistin Loni Baur gibt Trend-Tipps fürs Make-up

Make-up-Artist Loni Baur hat uns ihre Beauty-Tipps und Lieblingsprodukte verraten. Sie kennt die Trends und war exklusiv von Catrice für den Berliner Mode Salon gebucht, um die Models zu schminken.

Ohne welches Beauty-Produkt gehst du nicht aus dem Haus?

Es klingt eigentlich banal, aber ich habe immer einen Lippenpflegestift dabei. Gerade im Winter merke ich, wie sehr die Haut unter der Heizungsluft leidet und austrocknet. Deshalb finde ich es wichtig, immer einen Balsam für die Lippen dabei zu haben.

Welchen Look schminkst du besonders gerne an den Models der Fashion Week?

Redakteurin Laura im Gespräch mit Loni Baur. Folgt Laura auf @brigittemagazin auf Instagram!

Alles aus dem Bereich Nude ist immer eine sichere Bank, weil der Look einfach zeitlos und modern ist und immer zum Outfit passt. Aber natürlich mache ich auch gerne Experimente und probiere neue Stilrichtungen aus.

Bei der Show von Dawid Tomaszewski zum Beispiel haben die Models einen ganz dunklen Lippenstift bekommen und ein graues Augen Make-up. Bevor die Models dann auf den Laufsteg gegangen sind, haben wir bei jedem Mädchen über die Lippen gewischt und die Farbe leicht verschmiert. Es sollte edgy und aufregend wirken.

Das hat mir viel Spaß gemacht, weil es mal was ganz Neues war. Aber natürlich muss man dann auch Kritik einstecken, weil nicht jeder den Look versteht und die Geschmäcker auch einfach unterschiedlich sind.

Auf der Show von Marina Hoermanseder sehen wir einen doppelten Eyeliner-Strich. Ist das für 2016 ein Trend?

Den doppelten Eyeliner werden wir in diesem Jahr öfter sehen. Allerdings mache ich den einzelnen Designern im Vorfeld immer verschieden Vorschläge, in welche Make-up-Richtung man gehen kann, die finale Entscheidung liegt dann bei jedem Designer. Von daher kann ich beraten, aber nicht alleine entscheiden, wie die Models später geschminkt werden.

Ich mag es immer wieder etwas Neues zu kreieren und der einfache Eyeliner ist zwar schön, aber auf Dauer eben auch langweilig. Deswegen haben Marina und ich uns dann zusammen darauf geeinigt einen langen grauen Eyelinerstrich zu setzen und dazu einen zweiten in der jeweiligen Augenfarbe des Models.

Die Lippen haben wir in dezenten nude und rosé Tönen geschminkt. Dabei müssen es im Übrigen nicht immer die teuren Beauty-Produkte sein. Auf einer Show schminke ich nur mit den eher günstigeren Produkten von Catrice.

Was ist dein persönlicher Beauty-Tipp den du immer beherzigst?

Mein persönlicher Tipp bezieht sich eher auf die Technik beim Schminken.

Genauer gesagt ist es der Blick für das Detail, den ich immer berücksichtige. Gerade bei meiner Arbeit, bei der ich auch gerne mal farbenfroh und plakativ arbeite, ist es wichtig, genau zu arbeiten. Sei es ein Krümel in der Wimper der da nicht hingehört oder eine kleine Ungenauigkeit beim Ausblenden.

Wenn die Models am Ende im grellen Scheinwerferlicht stehen, fällt jeder Makel auf und deshalb muss man sehr fein und genau arbeiten. Wenn man das beherzigt und noch dazu die richtigen Produkte benutzt macht man alles richtig.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!