Lippenstift-Trends im Herbst: Diese Farben trägt jetzt jeder

Bye, bye Berries! Diesen Herbst tragen wir ganz andere Farben auf den Lippen – und wir lieben sie jetzt schon. Ihr auch?

Vergesst Burgunder- und Beerentöne – diesen Herbst tragen wir etwas ganz anderes. Und das solltet ihr auch. Wir verraten euch, welche vier Farben wir diese Saison immer wieder sehen werden. Frisch vom Laufsteg auf unsere Lippen.

Dieser Schmink-Fehler lässt deine Augen kleiner wirken

Dark Brown

Die klassischen Beerentöne machen diesen Herbst mal Pause. Macht gar nichts, denn stattdessen tragen wir Dunkelbraun. Klingt erstmal nach Grunge – ist es zugegebenermaßen vielleicht auch ein bisschen – aber ein dunkles Braun kann sooooo herbstlich aussehen. Vor allem, wenn die Augen eher wenig betont oder in einem ähnlichen Ton gehalten sind. 

Taupe

Super kühle Töne sind zwar speziell, können aber richtig kombiniert megamäßig aussehen. Vor allem Taupetöne sind diesen Herbst total im Kommen. Gerade bei hellen Lippenstiften solltet ihr darauf achten, dass die Untertöne mit eurem Hautton harmonieren. Wer also einen rötlichen Hautton hat, sollte nicht unbedingt einen Lippenstift mit gräulichem Unterton wählen. Einfach mal im Laden testen und im Tageslicht anschauen – oft seht ihr schon auf den ersten Blick, ob eine Farbe passt.

Orange

Ihr glaubt vielleicht, orangefarbene Lippen gehören eher in den Sommer. Stimmt aber gar nicht. Auch im Herbst kann Orange richtig toll und frisch wirken – schließlich ist jetzt ja auch Pumpkin Spice Latte Saison. Und was würde dazu besser passen, als orangefarbener Lippenstift? Wer den Trend testen will, der wählt vielleicht eher ein "Burnt Orange" – also ein etwas gedeckteres Orange – oder ein schönes Pumpkin Red – eine Mischung aus Rot und Orange. Damit macht ihr gar nichts falsch! 

No Lipstick Lipstick 

No-Make-up Make-up sollte mittlerweile jede von euch kennen. Diesen Herbst wird allerdings auch der No-Lipstick Lipstick ein richtiger Trend. Was sich dahinter verbirgt? Ein Lippenstift, der nicht aussieht, wie ein Lippenstift. Also quasi als hätte man nichts auf den Lippen. Orientiert euch dazu einfach ganz genau an eurer Lippenfarbe. Je weniger deckend der Lippenstift, desto mehr sieht das Ergebnis nach eurer eigenen Lippe aus. Allerdings: Zu glossy sollte das Finish auch nicht sein, da das Produkt sonst schon zu "unnatürlich" wirkt. 

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!