Make-up-Hack: Mit diesem absurden Trick soll euer Lidschatten doppelt so lange halten

Wir haben auf Social Media ja schon viel gesehen, aber das hier noch nicht. Mit diesem Trick soll Lidschatten länger halten – ob das wirklich klappt?! 

Wenn ihr abends nach einem langen Arbeitstag nach Hause kommt und einen Blick in den Spiegel werft, dann stellt ihr in neun von zehn Fällen fest: Euer Make-up ist gefühlt verschwunden. Zumindest was Rouge, Bronzer oder Lidschatten angeht. Na toll! Das kann natürlich einerseits mit den Produkten zusammenhängen, aber vor allem beim Lidschatten hat es viel mit der richtigen Basis zu tun. Mit diesem Internet-Hack soll euer Augen-Make-up den ganzen Tag halten – und wir sind (noch) ziemlich skeptisch ...

Heidi Klum auf Cover der Harper's Bazaar

Bei Instagram und YouTube sieht man immer wieder Tutorials, in denen anstatt einer herkömmlichen Lidschatten-Base ein Liquid Lipstick, also ein flüssiger Lippenstift, verwendet wird. Okay, auf diese Idee wären wir wirklich nicht gekommen. Aber angeblich soll das super funktionieren und de Lidschatten total haltbar machen. 

Liquid Lipstick als Lidschatten – so geht's:

Beim Liquid Lipstick habt ihr natürlich den Vorteil, dass ihr die Farbe direkt auf euer Augen-Make-up abstimmen könnt. Wer Rosatöne tragen will, der nimmt einen pinken Liquid Lipstick, wenn ihr etwas nudefarbenes wollt, dann greift ihr zu Brauntönen. Simpel und genial. Und so geht's:

  • Tupft einen Liquid Lipstick eurer Wahl auf euer Augenlid – aber bitte nicht zu viel
  • Verblendet die Farbe mit einem flachen Lidschattenpinsel, er sollte allerdings nicht fluffig sein, da die Farbe sich sonst schnell verliert
  • Nun nehmt ihr einen Lidschatten in einem ähnlichen Ton wie der Liquid Lipstick und settet damit die Base, damit nichts in die Fältchen rutscht und verblendet ein bisschen die Kanten nach oben
  • Dann nehmt ihr einen Ton, der etwas heller ist als der, den ihr bereits auf dem Lid habt. Nehmt ihn mit einem kleinen, fluffigen Pinsel auf und verblendet damit die Kante, sodass der Look richtig soft wird (ein heller Braunton eignet sich hier fast immer bestens)
  • Vollendet euer Augen-Make-up jetzt so, wie ihr es wollt. Smokey Eyes, Cut Crease oder Halo Eye. Tragt Wimperntusche auf und schon seid ihr fertig

Liquid Lipstick als Eyeliner

Auch, wenn die Idee total genial ist, kann Liquid Lipstick die Augenlider natürlich sehr austrocknen. Das ist ja auch häufig bei den Lippen der Fall. Deshalb solltet ihr diese Methode nicht unbedingt jeden Tag anwenden, vielleicht eher nur an besonderen Anlässen. Übrigens: Liquid Lipstick könnt ihr nicht nur als Base, sondern auch hervorragend als Eyeliner benutzen. Vor allem, wenn ihr gerne mal bunte Farben tragen wollt. Hier tragt ihr ihn einfach mit einem dünnen, abgeschrägten Eyelinerpinsel auf. 

fde
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!