Make-up Trend: So schminkt man dunkle Lippen richtig 💄

Pflaumen-Violett, Bordeaux-Rot, Espresso-Braun: KrĂ€ftige Töne fĂŒr die Lippen sind jetzt angesagt. Aber wie schminkt man dunkle Farben richtig? Wir verraten es!


In diesem Herbst sind dunkle Lippen so angesagt wie lange nicht mehr. Ob auf der Fashion Week in Paris oder bei den coolsten Streetstyles - eine Lippe in Burgunder oder tiefdunklem Braun durfte bei kaum einem Look fehlen. So auch nicht beim Make-up von Catrice fĂŒr die Kaviar Gauche Show in Paris: "Lippen kommen in diesem Herbst wieder in den Fokus", sagte Visagistin Loni Baur. Und so setzen wir den Trend um:

1. Eine saubere LinienfĂŒhrung

KrÀftige Nuancen auf den Lippen verzeihen keine Fehler. Perfekt zum sauberen Einrahmen: Zuerst mit einem weichen Konturenstift den Mund prÀzise umranden. Die meisten Make-up-Labels bieten Stifte passend zur Lippenfarbe (z. B. "Liquid Lip Powder Nr. 110" plus "Velvet Matt Dip Pencil Colour & Contour Nr. 070" von Catrice).

Setzt den Stift in der Mitte auf dem Lippenherz an und zieht die Umrandung von innen nach außen. Wichtig: die Kontur im Mundwinkel nicht vergessen. Dann die Linie mit den Fingern sachte nach innen ausblenden - so sieht's natĂŒrlicher aus. Im nĂ€chsten Schritt die Lippen mit der Lippenstiftfarbe ausmalen.


2. Auf eine gepflegte Grundlage setzen

Die Basis muss stimmen: Am besten wirkt dunkle Farbe auf ebenem Grund. Wer zu spröden, rissigen Lippen neigt, gönnt der sensiblen Zone besser eine Intensiv-Betreuung: Sanftes Lip-Peeling entfernt abgestorbene Hautzellen. Danach wird die Lippenhaut am besten mit Feuchtigkeit und Fett wie Panthenol, Nachtkerzenöl oder Kokosnussöl versorgt (z. B. "Coco Lips Scrub 'N' Balm" von Helle Body). Das wirkt wie ein Schutzfilm und durchfeuchtet zusÀtzlich. Aber Achtung: das Pflegeprogramm nicht direkt vor dem Schminken einplanen! Lippenstift haftet am besten auf fettfreien Lippen.

3. Den richtigen Ton treffen

Ihr habt Lust, die dunklen Töne anzutesten, wisst aber nicht, ob ihr zu Tiefviolett oder Weinrot greifen solltet? Optimal ist eine Experten-Beratung von der Visagistin oder Kosmetikerin, da die Lippenstiftfarbe zu Teint- und Augenfarbe, auch auch zu den Haaren sowie den ZÀhnen passen sollte.

Wollt ihr selbst entscheiden, dann orientiert euch an der Zahnfarbe. Ist die leicht gelblich, versucht kĂŒhle, blĂ€uliche Farben wie Beerentöne und meidet gelbstichige Nuancen wie Korallrot. Zu strahlend weißen bis minimal grĂ€ulichen ZĂ€hnen sehen dunkle Schokotöne toll aus.


4. Geschickt korrigieren

Bester SOS-Helfer gegen Ausrutscher beim Farbauftrag: ein WattestĂ€bchen mit Wasser oder einem Make-up-Remover benetzen und sanft in Richtung der LippenfĂ€ltchen die Textur entfernen. Oder mit einem feuchten Make-up-Tuch (z. B. "Pflegende ReinigungstĂŒcher" von Nivea) den Farbfehler korrigieren.

LIEBER NICHT!

Verzichtet bei dunklen Lippen auf dramatisch betonte Augen - der Look erinnert sonst schnell an dĂŒstere Gothic-Beautys. Am besten, ihr gebt dezente Nuancen wie Hellbeige oder Bronze auf die Lider, das ergibt einen harmonischen Gesamt-Look.


Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!