Frau landet in Krankenhaus, weil sie sich abends nicht abgeschminkt hat

Nach der Party keine Lust mehr auf Abschminken? Verständlich, aber leider gefährlich, wie ein besonders schlimmer Fall zeigt. Im Video seht ihr, wie extrem die Folgen sein können.

So wichtig ist regelmäßiges Abschminken
Letztes Video wiederholen
Als nächstes Video folgt in 5 Sekunden:
Darum solltet ihr braunen Lippenstift tragen!
Brauner Lippenstift: So klappt das Top-Styling!

Was war das für eine tolle Party! Endlich haben wir mal wieder die Nacht durchgetanzt und taumeln jetzt glückselig Richtung Bett. Abschminken? Machen wir morgen Früh, jetzt sind wir viel zu müde dazu...

Stop! Wir wollen ja wirklich nur ungern der Spielverderber sein. Aber sich vor dem Schlafgehen nicht abzuschminken, ist leider eine der größten Beauty-Sünden überhaupt. Denn über Nacht regeneriert sich unsere Haut und bildet neue Zellen. Verstopfen Make-up, Puder, Abgase und Staub unsere Poren, wird dieser Prozess empfindsam gestört und unsere Haut kann mit Rötungen, Irritationen und Trockenheit reagieren – bis hin zu Akne und Fältchen. Wer sogar regelmäßig das Abschminken vor dem Schlafengehen schwänzt, erhöht die Gefahr von freien Radikalen und riskiert so auf Dauer eine schnellere Hautalterung. Und auch getuschte Wimpern brechen über Nacht leichter und fallen aus. Und das können Partymäuse doch wohl kaum gebrauchen, oder?

Wirklich, wirklich, wirklich viel zu müde? Dann platziert vor der Party zumindest Reinigungstonic und Wattepads auf dem Nachttisch, um wenigstens grob das Gesicht von Schmutz und Make-up zu befreien, bevor ihr in die Kissen sinkt.

Sechs effektive Reinigungskräfte und ihre besonderen Fähigkeiten:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!