VG-Wort Pixel

Vorsicht! Diese Make-up-Fehler lassen dich älter aussehen, als du bist

Jennifer Lopez
© Jean-Baptiste Lacroix / Getty Images
Unsere Haut altert mit uns – und das ist auch gut so! Dennoch gibt es ein paar Make-up-Fauxpas, die uns älter aussehen lassen als wir eigentlich sind. So könnt ihr sie vermeiden und eure jugendliche Ausstrahlung bewahren.
Von Melanie Wenzke

Wow – Jennifer Lopez sieht einfach nur toll aus. Aber nicht nur gute Gene sind der Grund ihrer jugendlichen Ausstrahlung . Vieles hat sie auch ihrem Make-up-Artisten zu verdanken. Während manche Techniken den Blick müde und die Haut älter aussehen lassen, bringen andere eure beste Seite zum Vorschein. Diese Make-up-Fehler lassen euch älter aussehen – und so könnt ihr sie vermeiden!

Zu matt!

Eigentlich lieben wir Puder: Es verlängert die Haltbarkeit unseres Make-ups, Poren werden optisch minimiert und es gibt uns dieses schöne Porzellan-Finish. Aber Vorsicht! Eine matte Foundation und zusätzlich eine dicke Schicht Puder sollten wir lieber vermeiden. Eine zu matter Teint wirkt schnell krustig und betont kleine Fältchen. Make-up-Artists arbeiten besonders bei reifer Haut überwiegend mit Creme-Produkten, wie flüssigem Highlighter, Lidschatten und Rouge. Diese unterstützen die natürliche Strahlkraft der Haut und lassen sie gesund und jugendlich aussehen.


Das wichtigste für ein angenehmes Hautgefühl und eine gut sitzende Base ist eine reichhaltige Pflege. Tragt danach am besten einen Primer mit Schimmerpartikeln auf. Bei vergrößerten Poren einfach noch einen porenfüllenden Primer verwenden. Total unterschätzt wird Sonnenschutz: Schon eine dünne Schicht reflektiert das Licht wunderschön von eurer Haut.

Euren flüssigen Highlighter platziert ihr über oder unter die Foundation. Ihr könnt ihn ruhig großzügig auf Wangen, Schläfen und sogar ein bisschen unter eure Augen auftragen. Skin Prep is everything!

Greift anstatt zur Full-Coverage-Foundation lieber zu einer getönten Tagescreme und deckt nur gezielt Problemstellen mit Concealer ab. Jetzt wird fixiert: Nehmt ein Schwämmchen eurer Wahl – es kann auch eine Puderquaste sein – und presst mit wenig Produkt das Puder in die T-Zone und unter die Augen. So lange tupfen, bis ihr alles eingearbeitet habt! Über das komplette Gesicht könnt ihr danach noch mit einem luminösen Puder.

Dadurch settet ihr die flüssigen Texturen, diese werden aber dennoch nicht zu matt. Für das ultimative Skin-Like-Finish mit einem Setting-Spray alles fixieren. JLo who? Jetzt seid ihr die Glowing Godesses!

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Das gleiche gilt auch bei Lidschatten und Lippen: Setzt auf reflektierende Texturen! Nicht nur die Haut, sondern auch die Lippen wirken dadurch praller, was euch jünger aussehen lässt. Schimmernder Lidschatten öffnet das Augen und sorgt für einen wachen Blick.

Alte Trends

So schwer es uns fällt – die Zeiten der Strich-Augenbrauen, dunkel umrandeten Lippen und des hellblauen Lidschattens sind vorbei. Wir müssen diese Trends gehen lassen. Auch der schwarze Kajal in der Wasserlinie macht das Auge nur klein und zieht es nach unten. Setzt lieber auf vollere Brauen und ein bisschen Rouge im Gesicht, dann werdet ihr bestimmt nicht mehr älter geschätzt, als ihr seid. 

Zu viel!

Zu viel Foundation oder Concealer rutschen in die Falten und setzen sich dort ab. Dadurch werden Linien stärker betont und ihr wirkt sofort älter! Versucht lieber gezielt mit wenig Produkt Unebenheiten auszugleichen, um eure natürliche Schönheit zu unterstreichen.

Auch schwarzer Lidschatten und intensive Farben wirken oft zu hart. Probiert doch mal braunen Eyeliner! Zu viel ist auch auf den Look bezogen: Oft ist es besser, sich entweder für auffälligen Lidschatten oder roten Lippenstift zu entscheiden. Es kann sonst schnell überladen wirken. Moderner ist es das Augenmerk auf ein Highlight eures Make-ups zu legen. 

Pro-Tipp: Die Haut auf den Lidern ist sehr dünn. Darum scheinen oft Venen und Verfärbungen durch. Wenn ihr eure Augenlider mit Concealer oder Lidschattenprimer abdeckt, erzielt ihr schon einen großen Effekt! Ihr seht sofort wacher und jünger aus!


Mehr zum Thema