VG-Wort Pixel

Eyeliner-Trend Der "unsichtbare" Lidstrich ersetzt jetzt den dunklen Klassiker

Invisible Eyeliner: Model trägt weißen Lidstrich
© Imaxtree
Mit einem Lidstrich bist du eigentlich immer up-to-date. Dennoch gibt es immer mal wieder neue Trend-Varianten, deinen Eyeliner aufzutragen. Der Invisible Liner ist diesen Sommer total angesagt.

Ein schwarzer Lidstrich gehört wie rote Lippen zu den absoluten Make-up-Allroundern, die jedem Basic-Look im Nu das gewisse Etwas verleihen und eigentlich nie aus der Mode kommen. Zwar setzt du mit dem klassischen Eyeliner deine Augenpartie gekonnt in Szene, aber es muss nicht immer dunkel sein. Schon mal was vom unsichtbaren Eyeliner gehört? 

Invisible Liner: Die sommerliche Variante des Klassikers

Obwohl du mit einem schwarzen Lidstrich nichts falsch machen kannst, lohnt es sich hin und wieder zu experimentieren. Gerade jetzt im Sommer, tauschen wir die heavy Make-up-Looks gerne gegen leichtere Varianten aus. Ein strahlender Teint und dezent betonte Augen passen nämlich oft besser zur luftigen Sommergarderobe und Blümchenkleidern. Wenn du trotzdem nicht auf den heiß geliebten Eyeliner verzichten möchtest, haben wir hier genau den richtigen Trend für dich: den Invisible Liner. Der verspricht nämlich einen elfenhaften Look und betonte Augen. 

Invisible Liner: So funktioniert's  

Um dein Augen-Make-up auch bei heißen Temperaturen haltbar zu machen, trägst du zuerst einen Primer auf das bewegliche Lid auf. Im zweiten Schritt folgt der Lidschatten: Wähle hier einen dezenten Nude-, Bronze- oder Gold-Ton, du kannst auch ganz einfach deinen Bronzer verwenden. Der Eyeshadow darf mit einem passenden Pinsel großzügig auf das Lid, auch gerne oberhalb der Lidfalte, aufgetragen werden. Zum Schluss etwas verblenden.  

Im nächsten Schritt geht's zum Wing: Hierfür benötigst du einen hellen Lidschatten – ein deckender Highlighter tut es auch – mit dem du deinen Wimpernkranz optisch verlängerst und tupfend verblendest. Dann ziehst du auf der aufgehellten Partie einen Lidstrich mit einem weißen Eyeliner, der leicht nach oben geschwungen ist. Ungefähr im äußeren Drittel deines Wimpernkranzes setzt du erneut an und zeichnest eine Linie, die die erste trifft – es entsteht ein kleines Dreieck. Zum Schluss die Wimpern tuschen, fertig ist dein sommerlich leichtes Augen-make-up. 

eke Brigitte

Mehr zum Thema