Lackieren mit links – so wird's perfekt

Wir haben eine Lieblingshand. Mit der lackieren wir unsere Fingernägel im Schlaf. Aber was ist mir der anderen? Mit unseren Tipps gelingt die Maniküre mit links!

Übermalen? Verschmierte Lackränder? Wir doch nicht!

Wer mit seiner ungeschickteren Hand den Pinsel schwingt, kann trotzdem ein makelloses Maniküre-Ergebnis feiern. Mit diesen Tipps:

  1. Zuerst den Pinsel in die ungeschickte Hand! Am Anfang ist die Konzentration am höchsten und es kann noch kein ungetrockneter Lack verschmieren. Wir brauchen mehr Zeit mit der ungeschickteren Hand – also einkalkulieren und nicht unter Stress lackieren.
  2. Optimale Haltung der Finger: Pinsel zwischen Daumen und Zeigefinger halten. Die Arme am besten bequem auf einer (Tisch-)fläche abzustützen, um das Wackelrisiko zu minimieren.
  3. Motorische Feinheiten: Wer mag/kann, probiert einmal folgendes aus: Nicht die Hand mit dem Pinsel schwingt, sondern die geschicktere, zu lackierende Hand geht in die Bewegung. Mani-Profis schwören drauf…
  4. Mit Farbe auf Nummer sicher: Kleine Patzer fallen in dunklen und knalligen Farben wesentlich stärker auf als bei zarten Rosé- oder Nudetönen. Bei hellem Nagellack genügt eine Schicht. Dunkle Farben sollte man dagegen zweimal bei der Maniküre auftragen - zwischendurch ungefähr vier Minuten warten.
  5. Sparsam dosieren: Nicht so viel Farbe auf den Pinsel, wenn man mit links (oder rechts) lackiert. So läuft nicht so leicht überschüssiger Lack in die Nagelhaut.
  6. Für den Fall der Fälle einen speziellen Nagellackentferner-Stift bereit legen. Er bessert kleine Makel aus, ohne dass man sofort wieder alles komplett ablackieren muss.
  7. Wer zwei linke Hände hat, kann sich mit einer Nagellack-Schablone helfen. Die verhindert, dass der Lack verläuft und bringt jeden Fingernagel in die perfekte Farbform.

Wichtig: Zeit lassen beim Trocknen. Denn erst wenn alles schmierfest ist, könnt ihr mit der anderen Hand starten. 

Unser Extra-Trick: Nagellack hält länger, wenn ihr nicht nur einen Basis- und Überlack mit auftragt, sondern auch, wenn ihr vorher euren Fingernagel mit einem in Nagellack getränktem Wattepad abstreift. So werden alle Rückstände auf dem Nagel entfernt und er bildet eine perfekte Grundlage zum Lackieren. 

Videoempfehlung:

gepflegte Frauenhand nach Maniküre


saro
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!